Huffpost Germany

Studie beweist: Menschen, die Selfies posten, sind Narzissten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SELFIE
Ein Paar macht ein Selfie in Paris. | Sylvain Sonnet via Getty Images
Drucken

Eigentlich könnte man denken, soziale Netzwerke wie Facebook und Co. seien dazu da, dass sich Freunde und Bekannte unkompliziert miteinander austauschen können. Wären da nicht die notorisch Selbstverliebten, die einem die Timeline mit ihren Selfies vollspammen.

Jetzt haben Wissenschaftler der University of Toronto herausgefunden
: Menschen, die häufig Selfies posten, halten sich für attraktiver und liebenswerter, als die anderen sie sehen.

Studie: Selfies sind beliebter – aber nur bei denen, die sie schießen

An der Studie nahmen 198 College-Studenten teil, von denen 100 angaben, dass sie regelmäßig Selfies schießen würden. Alle Teilnehmer wurden gebeten, ein Selfie zu machen und sich von einer anderen Person fotografieren zu lassen,

Dann ließen die Forscher die Teilnehmer die beiden Bilder einordnen: Beide Gruppen – die 100 Teilnehmer, die häufig Selfies posten, und die 98 anderen, fanden sich auf dem Selfie attraktiver als auf dem Foto, das jemand anders gemacht hatte.

Vor allem die Selfie-Gruppe sah sich auf ihren selbst geschossenen Fotos viel attraktiver dargestellt.

via GIPHY

So beurteilten fremde Menschen in der Studie die Selfies

Dann zeigten die Wissenschaftler die Fotos 178 weiteren Menschen, die die vorherigen 198 Teilnehmer nicht kannten. Sie sollten die Fotos nach Attraktivität, Liebenswürdigkeit und Narzissmus einordnen.

Das Ergebnis: Alle fanden die Fotos attraktiver, die eine andere Person von den Teilnehmern gemacht hatte. „In den externen Beurteilungen wurden die Teilnehmer auf den Selfies als weniger attraktiv, weniger liebenswürdig und narzisstischer wahrgenommen, als auf den Fotos, die andere von ihnen gemacht hatten“, schrieben die Forscher in dem Fachmagazin „Social Psychological and Personality Science“.

Darüber hinaus wurde die Gruppe, die häufig Selfies machte, von den anderen als „signifikant narzisstischer“ eingestuft, als die andere Gruppe, die auf Selfies eher verzichtete.

Verstärkt regelmäßiges Selfie-Posten die Selbstverliebtheit?

Die Forscher schließen daraus, dass regelmäßiges Selfie-Posten die Neigung zu Selbstverliebtheit stärken könnte. Eine weitere Studie der Ohio State University untermauert diesen Befund: Sie legt nahe, dass Männer, die viele Selfies posten, öfter Zeichen von Narzissmus zeigen als Männer, die sich mit dieser Form der Selbstdarstellung zurückhalten. An der Studie nahmen 800 Männer zwischen 18 und 40 Jahren aus den USA teil.

Allerdings müssen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um die Ergebnisse zu stützen – denn beide Studien haben eine relativ geringe Teilnehmerzahl, die überdies noch aus einer sehr spezifischen Gruppe – wie Studenten – bestehen. So ist es fraglich, ob ihre Befunde für die Allgemeinheit gelten.

Eine weitere wichtige Frage: Neigen selbstverliebte oder narzisstische Menschen einfach verstärkt dazu, öfter Selfies von sich zu machen oder entsteht ein übersteigertes Selbstbild erst durch den Prozess des Postens von Selfies in den sozialen Medien?

via GIPHY


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Es ist eines der beeindruckendsten Projekte überhaupt: Um der Klimakrise entgegen zu wirken, haben die Kinder von Plant-for-the-Planet das Ziel, bis 2020 weltweit 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Hier könnt ihr das Projekt unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.

Diese Frau machte ein Selfie im Wohnzimmer. Plötzlich sieht sie, dass jemand hinter ihr stand