Huffpost Germany

Eine 12-Jährige stirbt plötzlich - dann finden ihre Eltern diesen Brief

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eine Zusammenfassung seht ihr im Video oben

Die 12-jährige Taylor Smith war ein ganz normales Mädchen. Sie lebte zusammen mit ihren Eltern, ihrem Bruder und ihrer kleinen Schwester in Johnson City, Tennessee, und ging auf die High School. Als Taylor krank wurde, dachten alle, sie sei einfach nur erkältet. Auch ihr Arzt dachte das.

Dann starb Taylor. Mit nur zwölf Jahren. Der Arzt hatte übersehen, dass Taylor keine einfache Erkältung hatte, die mit Bettruhe und warmer Suppe zu kurieren war, sondern eine lebensgefährliche Lungenentzündung.

Als die Eltern das Zimmer des Mädchens ausräumten, fanden sie in einer Kiste einen Brief. Auf dem Umschlag stand: "Vertraulich. Darf nur von Taylor geöffnet werden, außer sie hat etwas anderes gesagt. Nicht öffnen vor dem 13.4.2023“

Die Eltern öffneten den Umschlag und fanden einen Brief von Taylor an ihr zukünftiges Ich. Er war so warm und herzlich, dass die Eltern sich entschieden, ihn auf Facebook zu teilen.


Liebe Taylor,

Wie geht es Dir? Das Leben ist im Moment ziemlich normal (zehn Jahre zurück in Deiner Vergangenheit). Ich weiß, ich bin etwas spät für dich, aber was mich angeht, ist es noch früh, deswegen: Herzlichen Glückwunsch, dass Du Deinen Schulabschluss geschafft hast! Falls Du ihn noch nicht gemacht hast, geh' zurück und versuch' es noch einmal. Mach diesen Abschluss! Bist Du (wir) auf dem College? Falls nicht, verstehe ich das. Wir hatten ziemlich gute Gründe dafür.

Vergiss nicht, dass heute Allanas (Anm.: die kleine Schwester) elfter Geburtstag ist! Unglaublich, schon elf? Hier in meiner Zeit ist sie gerade erst ein Jahr alt geworden. Ich konnte nicht auf ihre Party gehen, ich war in Cranks, Kentucky auf meiner ersten Missionsreise. Ich bin erst seit sechs Tagen wieder zurück!

Wo wir gerade davon sprechen, wie ist Deine Beziehung zu GOTT? Hast Du in letzter Zeit gebetet, an einem Gottesdienst teilgenommen, in der Bibel gelesen oder bist gegangen und hast dem Herrn gedient? Falls nicht, steh auf und mach es JETZT! Mir ist egal, wo wir gerade im Leben stehen, tu es! Er wurde für Dich verspottet, verprügelt, gequält und gekreuzigt! Ein Mann ohne jede Sünde, der weder Dir noch jemand anderem etwas getan hat!

Hast Du noch andere Missionsreisen gemacht? Warst Du schon mal im Ausland? Bist Du schon mal geflogen?

Läuft Doctor Who noch im Fernsehen? Falls nicht, wie ist es ausgegangen? Du solltest Dir ein bisschen Doctor Who ansehen! Aber erst später, jetzt solltest Du erst einmal Deine eigenen Worte der Weisheit zu Ende lesen.

Wohnst Du alleine? Wenn wir auf dem College sind, welches Hauptfach haben wir? Im Moment möchte ich Anwältin werden.

Warst Du mal wieder in Dollywood? Gerade ist die neueste Attraktion der wilde Adler. Der ist total lustig!

Ich glaube, ich werde bald mein iPad verkaufen und ein iPad mini kaufen. Vergiss nicht, Deinen Kindern zu erzählen, dass wir älter sind als das Tablet! Ich habe eine Zeichnung von einem iPad gemacht und beigelegt, damit Du es ihnen zeigen kannst.

So ich glaube, das ist alles. Denk daran, es ist zehn Jahre her, dass ich das hier geschrieben habe. Dinge sind passiert, gute und schlechte. So läuft es nun mal im Leben, damit muss man sich einfach abfinden.

Liebe Grüße, Taylor Smith

Taylors Vater erzählte dem Fernsehsender „NBC“: „Ich will einfach, dass Menschen wissen, was für eine großartige, großartige Person sie war.“

Taylors Familie hat zahlreiche Briefe von anderen Familien bekommen, die davon berichten, dass der Brief sie ermutigt hat, ihre Kinder und einander zu lieben.

"Ich kann sie nicht körperlich auferstehen lassen, ich kann sie nicht zurückbringen, aber ich bin dankbar dafür, dass Menschen sich von ihrer Geschichte inspiriert fühlen.“


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder in Deutschland sind so arm, dass ihre Eltern sich nicht einmal eine warme Mahlzeit leisten können. Ihnen hilft das Deutsche Kinderhilfswerk mit Kinderhäusern. Hier können die Kinder in Ruhe essen, Hausaufgaben machen und sogar an Kochkursen teilnehmen. Das ist nur mit Spenden möglich.

Die Wirtschaftskrise in Griechenland trifft Kinder ganz besonders. Der Verein KRASS e.V.“ möchte den Kindern in Athen und wo immer möglich in Griechenland, eine Auszeit mit Spiel, Kunst und Spaß unter professioneller Begleitung ermöglichen.”Details findet ihr hier.

Ihr könnt auch einfach Zeit spenden: Als Vorlesepate von Kindern im Raum Stuttgart bei Leseohren e.V.

Oder ihr werdet gleich Pate für ein Kind und schenkt ihm ein Stück unbeschwerte Freizeit: Solche Paten vermittelt zum Beispiel das Projekt Biffy Berlin.

Baby kommt tot zur Welt - als seine Eltern nicht aufgeben, geschieht das Unfassbare