Huffpost Germany

Eiszeit zwischen Sean Penn und Charlize Theron in Cannes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jared Harris (v.l.n.r.), Jean Reno, Charlize Theron, Javier Bardem, Adele Exarchopoulos, Sean Penn und Zubin Cooper in Cannes

Es war ihr erster gemeinsamer Auftritt seit ihrer Trennung: Charlize Theron (40, "The Huntsman & The Ice Queen") und Sean Penn (55, "Gangster Squad") haben beim Filmfestival in Cannes ihren gemeinsamen Streifen "The Last Face" vorgestellt. Penn führte Regie, Theron spielt eine der Hauptrollen. Bei den Dreharbeiten waren sie noch zusammen. Beim Photocall und der Pressekonferenz in Cannes hat sich das einstige Traumpaar jedoch keines Blickes gewürdigt.

"Ice, Ice, Baby"

Sehen Sie auf Clipfish, was Charlize Theron über die Trennung von Sean Penn zu sagen hat

Man könnte sagen, es herrschte Eiszeit. Wie verschiedene Medien vor Ort einstimmig berichten, zog Oscar-Gewinnerin Theron bereits bei ihrer Ankunft alle Blicke auf sich. Eine Menschentraube bildete sich um sie und sie schien bestens gelaunt zu sein, lachte fröhlich. Beim Photocall strahlte Theron mit ihrer Kollegin Adele Exarchopoulos (22) um die Wette und posierte auch mit ihren Co-Stars Jean Reno (67, "The Da Vinci Code - Sakrileg") und Javier Bardem (47, "The Counselor") für Fotos. Penn dagegen trug eine dunkle Sonnenbrille und ließ sich nicht in die Karten blicken.

Auf dem einzigen Foto, das die beiden gemeinsam zeigt, stehen sie keineswegs nebeneinander, Bardem und Exarchopoulos trennt das Ex-Paar. Bei der Pressekonferenz nahm Penn auch nicht wie üblich den Platz in der Mitte des Podiums ein. Auch hier würdigten sich die Hollywood-Stars keines Blickes. Die beiden sind seit Sommer 2015 getrennt. Noch im Mai 2015 zeigten sie sich schwer verliebt auf dem roten Teppich in Cannes. In einem kürzlich erschienenen Interview sprach die Südafrikanerin erstmals über die Trennung.

Dem "WSJ Magazine" sagte sie: "Wir waren zusammen und dann hat es nicht mehr funktioniert. Wir haben beide beschlossen, uns zu trennen. Das war alles." Die Gerüchte, sie habe mittels "Ghosting" mit Penn Schluss gemacht, verneinte Theron. "Ghosting" bedeutet, man ignoriert jegliche Kontaktversuche des Ex-Partners kontinuierlich und verschwindet einfach klammheimlich aus dem Leben des anderen. Nach einer friedlichen Trennung sah ihr Auftritt in Cannes jedoch auch nicht aus. Oder sitzt der Schmerz über die zerbrochene Liebe noch zu tief?