Huffpost Germany

EgyptAir bestätigt: Wrackteile vermisster Maschine nahe Griechenland gefunden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
EGYPTAIR
dpa
Drucken
  • Das Schicksal der Passagiere an Bord des EgyptAir-Flugzeugs ist nach Angaben von EgyptAir traurige Gewissheit
  • Laut der Airline fanden Suchtrupps Wrackteile der Maschine nahe Griechenland
  • Die Absturz-Ursache ist nach wie vor unklar

Wrackteile des vermissten Egyptair-Flugzeuges sind der Airline zufolge im Mittelmeer gefunden worden.

Überreste des Fluges MS804 seien bei der griechischen Insel Karpathos geortet worden, teilte die Fluggesellschaft am Donnerstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Dies gehe aus einem Schreiben des ägyptischen Außenministeriums hervor.

Die Angehörigen der Passagiere und Crewmitglieder seien informiert worden. Die Airline drücke ihr Beileid gegenüber den Betroffenen aus. Zusammen mit den griechischen Behörden würden die ägyptischen Suchmannschaften die Suche nach weiteren Teilen des Flugzeuges fortsetzen.

Griechenland dementiert Wrackfund

Die griechische Seite dementierte diese Angaben am Donnerstagabend jedoch. Griechische Suchtrupps hätten keine Wrackteile des über dem Mittelmeer abgestürzten Egyptair-Flugzeuges gefunden, hieß es von Seiten des Außen- und Verteidigungsministeriums. Die Informationen über Wrackteile stammten ausschließlich von der ägyptischen Seite, hieß es am Donnerstagabend in Athen.

Der Egyptair-Airbus war mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Paris nach Kairo, als er am frühen Donnerstagmorgen vom Radar verschwand. Unter den Passagieren waren Egyptair zufolge unter anderem 30 Ägypter und 15 Franzosen.

Mehr Informationen zum Flugzeug-Absturz lest ihr hier.

UPDATE 22:30 Uhr: Der Text wurde um die Information ergänzt, Griechenland dementiere den Fund der Wrackteile.