Huffpost Germany

Schmuck-Trend 2016: Horn Jewellery

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Alessandra Ambrosio veredelte ihre Outfits für das Coachella Festival mit stylischen Horn-Accessoires

Muscheln, Federn oder Holz: Naturmaterialien sind in der Mode schwer im Kommen. Vor allem Horn-Schmuck erlebt im Sommer 2016 ein großes Erwachen. Models wie Alessandra Ambrosio (35) oder Emily Ratajkowski (24) haben das halbmondförmige Schmuckstück in verschiedensten Varianten für sich entdeckt.

Kette, Armband oder Ohrringe

Halsketten aus Naturmaterialien können Sie hier bestellen

Der Schmuck-Trend, der unter anderem durch die aus dem Hause Chloé stammende Kette namens "Isalis" losgetreten wurde, ist bestens geeignet für die anstehende Festivalsaison. In Kombination mit dem angesagten Choker-Trend bieten sich viele stylische Kombinationsmöglichkeiten.

Doch nicht nur am Hals erzielt ein Horn-Anhänger seine Wirkung. Auch an den Handgelenken in Form von Armbändern aus Leder oder Gold sorgt Horn Jewellery für einen sanften Hippie-Touch. Wer in Sachen Schmuck am liebsten seine Ohren in Szene setzt, greift zu Ohrringen, die mit kleinen Horn-Elementen verziert sind.

Do It Yourself

Auch selber machen geht ganz leicht. Was es dazu braucht? Ein zu einem Halbmond geschnitztes Stück Horn, dünnen Silberdraht sowie eine einfache Kette ohne Anhänger und einen kleinen Ring aus Silber. Dieser dient dazu, die Kette und das mit Draht umwickelte Horn zu verbinden. Die Utensilien lassen sich leicht in diversen Onlineshops bestellen.