Huffpost Germany

17 Frauen erklären, warum sie stolz darauf sind, ein Kopftuch zu tragen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kürzlich veröffentlichte die "New York Times" einen Guide für muslimische Frauen mit Kopftuch, in dem das muslimische Konzept der Bescheidenheit hervorgehoben werden sollte.

Zu sehen waren gesichtlose Silhouetten, die ein Kopftuch auf eine bestimmte Art und Weise trugen. Diese Darstellungen führten zu einem falschen Eindruck und Verständnis der Tradition des Kopftuchs.

Auch in der aktuellen politischen Debatte ist das Kopftuch mehr als nur ein spirituelles Symbol einer Religion. In der Türkei ist es Frauen, die in einer politischen Position arbeiten, nicht gestattet, ein Kopftuch zu tragen.

In Frankreich ist die Niqab - eine Version des Kopftuchs, die das Gesicht verschleiert - verboten. In einer Zeit, in der Terrorismus die Schlagzeilen bestimmt, ist der Schleier zu einem Symbol des Extremismus geworden.

Weil es immer wichtiger wird zu wissen, warum Muslimas überhaupt ein Kopftuch tragen, hat die Huffington Post Frauen dazu aufgerufen, ihr Kopftuch zu zeigen und die Bedeutung dahinter zu verraten.

Mit dem Hashtag #HijabToMe demonstrieren muslimische Frauen weltweit, was es bedeutet, ein Kopftuch zu tragen.

Sie unterstützt die Entscheidung und das Recht der Frau auf ihren eigenen Körper, denn auch Männern müssen zurückstecken.

I am posting to support @huffingtonpost 's #HijabtoMe on their great initiative to introduce diversity in hijab. Hijab to me reflects personal identity, and not where you stand in your religion. I am lover of bows and what they resemble so I infused it into my hijab and now my hijab style is reflecting one part of who I am. Hijab is never a sign of opression, ignorance or falling in the shadows of society. I am an engineer with a master's degree, a teacher at a university, a certified Yoga instructor, an occasional model and a Salsa dancer! Not one time, have I felt that my hijab is holding me back from something I would like to pursue. Freedom is all in the heart and mind and not in the body. We are not tied down by hijab, but by people's conception of how a hijabi should look and act like. I have travelled to most parts of the world and I have always been amazed by how beauty can be so diverse taking every shape and form. And muslim girls are no different. Every hijabi has a message to tell the world that she sends through the way she wears it. So let every girl write her message with her own unique brush! Photocredit: @juansanchezphotography #hijabtome #hijab #hijabi #turban #turbow #islam #freedom #headscarf #postagram #instaphoto #modeling #huffpostgram

Ein von Sara Al-Sharif @Fyomka (@sara__alsharif) gepostetes Foto am


Für sie bedeutet das Kopftuch eine persönliche Identität, die sie an nichts hindert oder sie einschränkt. Die Freiheit liege im Herzen und im Kopf - und nicht im Aussehen, schreibt sie. Ihrer Meinung nach werden Frauen mit Kopftuch nicht unterdrückt, sondern vielmehr von den Zwängen, wie ein Kopftuch auszusehen hat.


Mit ihrem Kopftuch kann sie sich auf eine ganze eigene Art und Weise ausdrücken und trotzdem an den Glauben und ihren Werten festhalten. Es ermöglicht ihr auch, die negativen Stereotypen, die in den Medien verbreitet werden, zu bekämpfen.


Das Kopftuch gehört zu ihrer Identität. Es schreit förmlich „Ich bin ein Muslim und ich bin stolz!“ - durch ihre freie Wahl, es anzulegen wie ihre Vorfahren und es täglich zu tragen.

#HijabToMe is a physical manifestation of a promise I made with my Creator. Wearing hijab didn't happen overnight for me. Being a convert to Islam, it took me years to understand the depths of the hijab, a choice that reaches far past just wearing a scarf. Hijab is as much about the way that you carry yourself, the words you speak, and the way you treat others as it is about the modesty of our dress. The hijab is just a piece of cloth until we as Muslim women give it life through our intentions. After 3 years I prepare to enter my 4th Ramadan as a committed hijabi and I have never felt more confident, never held my head as high as I do now. It's not always easy being a hijabi, and a heavily tattooed one at that, but I wouldn't change it for the world. 🕋🕌 @huffingtonpost @huffpostrelig #3monthanniversary

Ein von Kendyl Noor Aurora (@auroraisnthome) gepostetes Foto am


#HijabToMe ist der Ausdruck eines Versprechens, das sie ihrem Schöpfer gegeben hat. Die Entscheidung, ein Kopftuch zu tragen, ist nicht über Nacht passiert. Als sie zum Islam konvertierte, hat es Jahre gedauert, die Bedeutung des Kopftuchs zu verstehen - eine Entscheidung, die weitaus mehr bedeutet als lediglich einen Schal zu tragen.

Ein Kopftuch hat viel mit dem Verständnis für sich selbst zu tun - mit der Sprache, die man verwendest und mit der Art, wie man andere behandelt. Das Kopftuch ist nur ein Kleidungsstück - bis es eine muslimische Frau zum Leben erweckt.


Sie trägt ihr Kopftuch fest eingeklemmt unter ihrer Kleidung, damit es, wenn sie durch das Krankenhaus rennt, nichts runterfällt.

Amirah Couture Inc. along with other Hijab influencers around the world are collaborating with Huffpost to feature what hijab means to us! If you are tired of the one-dimensional way Hijab-clad women are being portrayed now is the time to share your voice! Help @huffingtonpost illustrate the diversity and vibrancy of Muslim Women who wear the Hijab. #Hijabtome is the freedom to choose my lifestyle in a world that's constantly trying to get you to be someone else. Wearing the Hijab at the age of 8 was a choice based out of love and beauty because I wanted to emulate my single mom who struggled to raise three girls alone. I developed my American Identity before I even understood the religious obligation that came with wearing the Hijab. Hijab to me is beauty, sincerity, struggle,identity, strength, challenge, meaning, purpose, and most importantly my choice! 📷: @jayucanada

Ein von Amirah Couture Inc. OFFICIAL. (@amirahcouture) gepostetes Foto am


#Hijabtome bedeutet, seinen eigenen Lebensstil frei zu wählen in einer Welt, die ständig versucht, dich zu jemand Anderen zu machen. Sie trägt das Kopftuch seit ihrem achten Lebensjahr. Ein Kopftuch bedeutet für sie die Schönheit, Aufrichtigkeit, Widerstand, Identität, Stärke, Herausforderung, Bedeutung und vor allem: ihre eigene Entscheidung!


In einer Gesellschaft, in der Schönheitsideale unrealistisch sind, zeigt #hijabtome, dass viele Stereotypen und sexistische Vorstellungen, die die heutige Gesellschaft plagen, vom physischen Aussehen geprägt sind. #hijabtome ist die Freiheit, ihre Vergangenheit neu zu schreiben.

I am so tired of the monolithic representation of Muslim womyn; these exhausted tropes do nothing to enrich our communities. I often find myself apologizing for not behaving as I am expected to in the spaces I occupy and that is no longer ok. It's so exciting to see @huffingtonpost begin the #hijabtome campaign with the purpose of "illustrating the diversity and vibrancy of Muslim women who wear [the hijab]." ... #Hijabtome means that I have the choice and the freedom to express myself fully, whether I'm dancing it out to Beyonce or being a life long learner and advocate for the populations I seek to serve through medicine. I started wearing hijab as a a sophomore in college primarily because I'm a wear-my-heart-on-my-sleeve kind of person. I have always wanted and still want people to visibly see what I'm all about and for me, hijab was one of the ways to accomplish that. It's definitely not easy to wear it daily; regardless of the setting I'm in, there will always be numerous judgements I need to contend with. Hijab is one way to "twirl on them haters." (Beyonce reference for you all haha) Each womyn who wears the hijab has her own style. I don't have a particular style but it is important for me to wear my hijab in a way that makes me feel comfortable and able to express myself while getting work done. PC: @ahealersheart #hijab #turban #muslim #muslimwomen #huffpost #advocacy #medicine #healthcare #beyonce #formation #beyhive

Ein von Sara, MPH (@saramomo6) gepostetes Foto am


Für sie bedeutet das Kopftuch, anderen zu zeigen, wer sie ist. Es macht ihre Identität aus und hindert sie weder am Tanzen, noch an anderen Sachen. Es ist schön zu sehen, wie unterschiedlich und vielfältig die muslimischen Frauen ihre Kopftücher tragen. Für sie ist es nicht immer einfach ein Kopftuch zu tragen - vor allem im Alltag.

#HijabToMe ist für sie eine Erinnerung daran, dass ein Kopftuch sie nicht einschränkt - sondern vielmehr die Ignoranz.

Hijab to me is about being comfortable in my own skin and having the confidence to tell people why I choose to dress the way I do. I wore my hijab turban style to work for the first time this week. The kinds of questions it brought on were so eye-opening. People saw something different. My coworkers genuinely wanted to know more about the hijab and why I choose to wear it, when I could and couldn't wear it, and why people wear it differently. It was so refreshing to have respectful conversations with them especially with how Islam has been grossly distorted by the media. I can only hope my love of fashion and love of my faith and choice to wear hijab paves the way for more positive dialogue in the future. #HijabToMe #FiveFeetChic

Ein von R E H A M (@rehamkhan) gepostetes Foto am


Ein Kopftuch zu tragen bedeutet für sie, sich in ihrer eigenen Haut wohl zu fühlen und das Selbstbewusstsein zu haben, den Menschen zu sagen, warum sie sich gerade so anzieht. Als sie ihr Kopftuch zur Arbeit trug, war sie überrascht, wie positiv ihre Kollegen reagierten.


#Hijabtome bedeutet für sie Selbstbewusstsein, vor allem als erste Generation mit kanadisch-somalischen Wurzeln. Auf ihren Kopftuch trägt sie immer Kopfhörer.

#HijabToMe by photography intern Sara Mudallal- "When starting to wear hijab you have to be content and confident about yourself before you step forward. Although it took me a while, I realized the only obstacle was myself, and when I overcame the thoughts of what other people might think, I understood that the only reason why I'm doing this is for God and nothing else matters. I am an athlete and recently, I became a Black belt in karate and started another sport called parkour. Some people tell me that the main reason they don't play sports is because they wear hijab. From my experience, people will respect you no matter what you wear and will actually appreciate that you're doing what you love as a hijabi. Find your motivation and inspire others". Let us know what hijab means to you and get a chance to be reposted by us and featured by The Huffington Post! Refer to our last post for details

Ein von Austere Attire (@austereattire) gepostetes Foto am


Es hat für sie lange gedauert sich unter einem Kopftuch wohl zu fühlen. Sie hat den schwarzen Gürtel in Karate und fühlt sich durch ihr Kopftuch nicht eingeschränkt. Sie will anderen Frauen zeigen, dass ein Kopftuch beim Sport nicht einschränkt.


Das Kopftuch erinnert sie täglich an ihre Werte und ihre Ziele. Es ist ein Zeichen für ihre Identität und eine Auflehnung gegen das Regime.

#HijabToMe I started wearing the hijab when I was in 6th grade. My friends and I thought it would be cool to be different than the other 6th graders. At that time it was not a reglious choice but more of a fashion choice, after all we were 6th graders we didn't know the depth of the hijab. But as I grew older the deeper the meaning of the hijab became. It is more than a cloth, it is my very being. Not only do I carry my own identity on top of my shoulders but also my reglion's identity. My hijab is a constant reminder to think twice of my actions. For example, when I'm driving and a very kind human cuts me off without putting their blinker on, almost causing an accident , I can't simply just try to speed pass them and flip the finger. They won't see a very upset woman , instead they might think "well look at this crazy muslim giving me the finger". The hijab is a constant reminder to stay cool and collective and do things that will please God. My hijab and my smile are open an invation to Islam . An invitation to look pass what you think you know of my reglion and to see the true purpose of it -which is to be a good person and to spread peace in the world. @huffingtonpost @huffpostrelig

Ein von Hoda J (@hoodiejaludi) gepostetes Foto am


Sie hat in der sechsten Klasse angefangen, ein Kopftuch zu tragen, weil sie es damals cool fand anders als die anderen zu sein. Damals hat sie die tiefe Bedeutung des Kopftuchs nicht verstanden. Jetzt ist das Kopftuch für sie ein Teil ihrer Identität. Ihr Kopftuch erinnert sie daran, genau über ihre Taten nachzudenken.

#HijabToMe • i have been observing hijab since I was 17 years old in 2002. a time before blogs and hashtags and tutorials, when the Internet was still a mostly pure place and a woman would have to buy scarves at the Arabic store (s/o to the one piece sock hijab from Islamic fashion center in Paterson, NJ!). I just turned 30 and in this blink of an eye, hijab has offered me an immeasurable amount of insight about myself and others. Hijab has taught me discipline and self-control in both curbing my vanity (nafs) and keeping me grounded in reality during the most formidable years of my life. I have learned to become my own individual, comfortable in my skin, rather than attach myself to the never ending cycle of fashion and beauty trends. It has asked me time and again to step up to the plate & show people I meet who I am on the inside and what I can offer. Hijab has also acted as a filter for people who can accept that I wear one and still treat me with the respect any human being deserves. Hijab has been by my side for years, and consistantly rates as one of the best choices I have ever made. I truly believe that it has helped me grow into a stronger person socially, emotionally, spiritually & intellectually than if I had not worn it when I did. Hijab has been my protest against those who try to push their values & agendas on to me and other Muslim women, and simultaneously an act of worship to my Creator. I rage against the machine every morning by wearing my hijab before leaving the house. No matter what a woman's relationship with hijab might be, there is no denying the beauty of taking the narrative about it back from men and the media. Peace to the peaceful ✌🏼️• #coveredhairdontcare #hijabswag #turbanstyle #hijab #hijabi #circassian #huffpostreligion @huffingtonpost

Ein von nour sagha 🌚 (@nurtorious) gepostetes Foto am


Das Kopftuch hat sie Disziplin und Selbstkontrolle gelehrt. Dadurch hat sie mehr Selbstsicherheit bekommen und fühlt sich wohl in ihrer Haut. Sie wurde dadurch zu der starken Frau, die sie jetzt ist.


Ein Kopftuch bedeutet viel mehr als den Körper zu verhüllen - es bedeutet Stärke. Das Kopftuch ermutigt sie immer besser zu sein.

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der Huffington Post USA und wurde von Samantha Meier aus dem Englischen übersetzt und ergänzt.

Auch auf HuffPost:

Mutter kann nicht glauben, was sie im schwarz verfärbten Knie ihres Sohnes findet


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößern sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.

(vr)