Huffpost Germany

Sie braucht kein "Suicide Squad": Spin-off für Harley Quinn geplant

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HARLEY QUINN
A Paris Comic Con attendee waits as "Harley Quinn" during the first day of the event in Paris, France, October 23, 2015. The event draws thousands of costumed fans, panels of pop culture luminaries and features a sprawling floor of vendors at the Grande halle de la Villette in Paris. REUTERS/Benoit Tessier | Benoit Tessier / Reuters
Drucken

Margot Robbie als Harley Quinn in

Ab 18. August ist Margot Robbie (25, "The Wolf of Wall Street") als Comic-Schurkin Harley Quinn in "Suicide Squad" auf der großen Leinwand in Deutschland zu sehen - unter anderem an der Seite von Jared Leto (44), Will Smith (47) und Joel Kinnaman (36). Schon mehrere Monate vor dem Kinostart plant Warner Bros. aber anscheinend bereits ein Spin-off, wie der "Hollywood Reporter" berichtet. Demnach soll Robbie auch bei dem bisher unbetitelten Projekt die Rolle der Comicfigur einnehmen und den Film produzieren.

Zwar wolle Warner Bros. die Gerüchte nicht kommentieren, geplant sei aber offenbar ein Film, bei dem mehrere weibliche Comic-Heldinnen und -Schurkinnen im Zentrum stehen sollen - allen voran Harley Quinn. So seien laut dem Branchenblatt unter anderem schon die Namen Batgirl und Birds of Prey gefallen. Eine weibliche Drehbuchautorin sitze bereits an dem Skript. Insidern zufolge soll Robbie selbst die Idee für den Film an Warner herangetragen haben.

Hier bekommen Sie zahlreiche Comics mit Harley Quinn