NACHRICHTEN
17/05/2016 11:17 CEST | Aktualisiert 18/05/2017 11:12 CEST

Prince-Trauerfeier bei den Zeugen Jehovas

Northfoto / Shutterstock.com
Prince war Mitglied der Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas in Minneapolis nahmen am Sonntag Abschied von ihrem wohl berühmtesten Mitglied: Prince (1958-2016, "Parade"). Der Sänger war seit 2001 Mitglied der Glaubensgemeinschaft. Die Trauerfeier fand abgeschirmt von der Öffentlichkeit in einer Kirche der US-Stadt Minnetonka statt. Wie "startribune.com" berichtet, sei auf der Zeremonie kein einziger Song des Pop-Stars gespielt worden. Dafür hätten Freunde und Glaubensbrüder ihm mit privaten und religiösen Geschichten gedacht.

Unter den hunderten Besuchern fanden sich demnach auch einige Stars, zum Beispiel US-Comedian Sinbad (59) oder Musikproduzent Jimmy Jam Harris (56). Nicht anwesend war hingegen die Familie von Prince. Seine Schwester Tyka Nelson (56) machte dies schon im Vorfeld mit einem Facebook-Post unmissverständlich klar: "Weder ich noch die Überreste meines Bruders werden bei irgendeiner Trauerfeier anwesend sein, außer auf der unserer Familie." Die offizielle Trauerfeier samt Beisetzung ist erst für August geplant.

Sehen Sie sich hier auf Clipfish die legänderen Musikvodeos von Prince an

m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)

})(window,document,"script","//www.google-analytics.com/analytics.js","ga");

ga("create", "UA-48907336-17",

"auto", {"name": "SpotOnTracker"});

ga("SpotOnTracker.require", "displayfeatures");

ga("SpotOnTracker.set", "anonymizeip", true);

ga("SpotOnTracker.send", "pageview");

var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga("SpotOnTracker.send", "event", "outbound", "click", url);}

Sponsored by Trentino