Huffpost Germany

Lucas Cordalis: Könnte er Daniela Katzenberger ernähren?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Ehevertrag muss der Liebe ja keinen Abbruch tun: Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis haben auch am Pfingstwochenende geturtelt

In manchen Fragen prallen familienintern einfach Generationen-Welten aufeinander. Selbst, wenn das Familienleben gar nicht so intern bleibt - sondern im Abendprogramm im TV läuft. Da ist Opa Costa Cordalis (72, "Anita") schon mal empört, wenn Schwiegertochter in spe Daniela Katzenberger (29) einen Ehevertrag mit seinem Lucas will. Die Katze sieht's pragmatisch: "Ich habe mir fast neun Jahre lang meine Karriere aufgebaut, habe meine Schäfchen im Trockenen, und die gehören meiner Tochter", sagte sie unlängst dem "OK! Magazin".

Muss der Liebe ja auch gar keinen Abbruch tun, wenn es klare finanzielle Regelungen gibt. Aber spannend bleibt die Frage nach den Ernährer-Verhältnissen im Hause Katzenberger-Cordalis doch. Schließlich entsprechen die nicht ganz den althergebrachten Klischees - selbstgewähltes Girlie-Image der Katze ("Eine Tussi wird Mama") hin oder her. Denn Lucas ist fast schon Vollzeit-Papa, wenn man den Fernsehbildern trauen will: "Welcher Vater nimmt sich schon die Zeit und hat das Glück sein Kind so hautnah aufwachsen zu sehen und die vielen wichtigen Schritte mitzuerleben", freute er sich selbst im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Ein ausführliches Interview mit dem frischgebackenen Papa Lucas Cordalis können Sie bei Clipfish sehen

Papa Costa nimmt Lucas gerne mit

Ob ihm der Ehevertrag Sorgen bereitet? Auch Erziehungsarbeit ist Arbeit - und in einem zumindest denkbaren bösen Ehe-Ende nimmt Daniela Katzenberger das Geld, dass sie auch dank Lucas Cordalis' Einsatz erarbeiten konnte, einfach mit? Die Antwort fällt wohl nicht ganz eindeutig aus. Schließlich hat(te) Lucas Cordalis tatsächlich eine eigene musikalische Karriere, die zuletzt augenscheinlich etwas auf Sparflamme lief. Die gute Nachricht aber: Sie dürfte ihm immer noch einige Einnahmen bescheren. Und im schlimmsten Falle ist da ja auch noch Papa Costa.

Denn der ist gewissermaßen die Klammer um Lucas' musikalische Bemühungen: Schon in Kinderjahren trällerte Lucas auf Costas Aufnahmen mit. Und heute gibt es immer noch das Duo - oder auch mal Trio - aus Costa, Lucas und Schwester Kiki Cordalis (42) für Auftritte aller Arten zu buchen. In der Formation gab es ab 1997 immer wieder auch gemeinsame Alben. In den Jahren dazwischen, etwa von Mitte der 90er bis in die frühen 00er-Jahre hat Lucas Cordalis auch auf eigenen Füßen tatsächlich einiges zu Wege gebracht. Auch wenn der ein oder andere Hit heute einen skurrilen Klang besitzt.

Eurodance- und Boygroup-Hype - Lucas Cordalis war dabei

Denn der Sohn des Schlagerstars hatte in den 90er-Jahren seine Finger im Eurodance-Hype: Die Band Masterboy ("Feel The Heat Of The Night") setzte auf den jungen Lucas als Produzenten, auch als Komponist tauchte er auf rund 20 Tracks auf - genauso wie beim blauen Kiddie-Techno-Verschnitt Die Schlümpfe. Und der britischen Boygroup Worlds Apart hat Lucas Cordalis mit "Baby Come Back" gar einen echten europaweiten Hit geschrieben. Übrigens unter dem Pseudonym "Luke Skywalker".

Dazu noch der Song "Dschungelkönig", der Papa Costas RTL-Triumph ausschlachtete, und die PR-Leute der Cordalis-Familie zählen zehn Millionen verkaufte Tonträger, an denen Lucas als Schreiber oder Produzent beteiligt war - eine Zahl, die allerdings offenbar seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde. Oder nicht mehr aktualisiert werden musste?

So oder so hat Lucas Cordalis durchaus Aussicht auf weitere Tantiemenzahlungen für seine Songwriter-Tätigkeiten und auf Gastspiele auf kleinen und großen Feten mit der Cordalis-Gang. Und nach eigenen Angaben auch gar keine Angst, in der Beziehung als Hausmann untergebuttert zu werden: "In einer guten Beziehung hat niemand die Hosen an. Das bessere Argument zählt!", versicherte er spot on news.