Huffpost Germany

Robert Pattinson: 30 Jahre alt - und mehr als nur ein Vampir

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Robert Pattinson feiert heute seinen 30. Geburtstag

Robert Douglas Thomas Pattinson (30, "Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen") wirkt in Interviews stets schüchtern und verklemmt, er fährt sich auf dem roten Teppich unbeholfen durch die Haare und vermeidet es, öffentlich über sein Privatleben zu sprechen. Dennoch stand gerade das dank seiner Rolle als Vampir Edward Cullen und der Beziehung zu seiner Filmpartnerin Kristen Stewart (26, "Snow White & The Huntsman") lange Zeit im Mittelpunkt des Medienrummels um ihn. Doch der nun 30-Jährige kann mehr als einen Untoten verkörpern.

Karriereanfang

Sehen Sie auf Clipfish, wie sich Robert Pattinson und FKA Twigs auf dem roten Teppich verhalten

Pattinson spielte bereits vor der "Twilight"-Saga in einem großen Franchise mit. Als Cedric Diggory in "Harry Potter und der Feuerkelch" war er an der Seite von Daniel Radcliffe (26) und Emma Watson (26) zu sehen. Damals sah er noch bubihaft und androgyn aus und löste keinen Hype aus. Der Durchbruch blieb vorerst aus. Doch er blieb dem Filmbusiness treu und drehte einige kleine Filme wie "How to be" und "Little Ashes", in dem er Salvador Dali verkörperte.

Vampir-Mania

Sein Durchbruch kam mit der Verfilmung der Vampirsaga von Stephanie Meyer. Als Regisseurin Catherine Hardwicke (60) seine Chemie mit Kristen Stewart (26) bei den Castings sah, wurde aus Robert Pattinson Edward Cullen. Ein Aufschrei ging durch die Fan-Gemeinde der Buchvorlage. Es gab sogar Petitionen gegen die Wahl. Doch kaum wurde das erste Material veröffentlicht, wendete sich das Blatt und "R-Patz", wie der Schauspieler fortan von den Medien genannt wurde, wurde zu einem der umschwärmtesten Stars aller Zeiten.

Die fünf Filme, die von 2007 bis 2012 gedreht und ausgestrahlt wurden, wurden zu einem Phänomen und machten Pattinson über Nacht zum Superstar. Teenager und Frauen auf der ganzen Welt kreischten sich die Seele aus dem Leib, sobald sie den gebürtigen Briten sahen. Die "Twilight"-Saga spülte Milliarden in die Kinokassen und sorgte auf dem ganzen Erdball für Historie und Kopfschütteln. Denn nicht jedem leuchtete ein, warum ein in der Sonne glitzernder Vampir einen solchen Hype auslösen kann. Auch Pattinson war sein Ruhm eher unangenehm.

Die Ära nach der Vampirsaga

Zwischen den Dreharbeiten zu den Vampirfilmen stand Pattinson unter anderem für "Remember Me - Lebe den Augenblick", "Wasser für die Elefanten" an der Seite von Oscar-Gewinnerin Reese Witherspoon (40), "Bel Ami" oder "Cosmopolis" von Regisseur David Cronenberg (73) vor der Kamera. Filme, die bei den Kritikern durchaus löblich besprochen wurden, vor allem sein Schauspieltalent stand stets außer Frage, doch an den Box-Office-Erfolg der "Twilight"-Saga konnte bisher kein anderer Streifen herankommen.

Nach "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2" kehrte er erst 2014 auf die Leinwand zurück. Er war zum Beispiel in "Maps to the Stars" an der Seite von Oscar-Gewinnern Julianne Moore (55) zu sehen, spielte in Werner Herzogs (73) Film "Königin der Wüste" Lawrence von Arabien und überzeugte als Fotograf Dennis Stock in "Life" neben Dane DeHaan (30) als James Dean. Bewusst entschied er sich für unterschiedliche Genres, kleine Produktionen und Rollen, die kein bisschen an Edward Cullen erinnern. Er will beweisen, dass er mehr ist als dieser perfekte Vampir. Sein nächster Film: "The Lost City of Z" mit Tom Holland (19), Charlie Hunnam (36) und Sienna Miller (34).

Seine Musik

Neben der Schauspielerei ist die Musik seine große Leidenschaft. Bereits beim Soundtrack zu "Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen" steuerte er die Lieder "Never Think" und "Let Me Sign" bei. Ein Album steht noch aus. Doch in einem Interview aus dem Jahr 2015 hat Pattinson verraten, dass er wieder an neuen Songs arbeite. Das Musik-Gen liegt in der Familie, seine ältere Schwester Lizzy Pattinson (*1983) war in der britischen Casting-Show "The X Factor" zu sehen. Pattinson kann Gitarre und Klavier spielen und hat bereits kleinere Club-Gigs absolviert.

Modeln und Mode

Vor der Schauspielerei modelte der 1,85 Meter große Brite. Eine Karriere, die auf Eis lag, ehe Dior ihn wieder entdeckte. Er stand bereits für den Duft von "Dior Homme" vor der Kamera. Doch auch der Herbstkollektion von Dior Homme leiht er sein Gesicht und dabei wird klar, dass der 30-Jährige mit Dreitagebart und in schicken Anzügen, um ein vielfaches heißer aussieht als als käsebleicher Vampir auf der Leinwand. Mode ist ein Thema, das Pattinson inspiriert. Er hat kürzlich verraten, dass er seit zwei Jahren an seiner eigenen Kollektion arbeitet. Seine Kreationen seien vielfältig und facettenreich, für Männer und Frauen. Inspiration holt er sich dabei von den Städten, die er bereist. Man darf gespannt sein, wann und ob die Kleidung auf den Markt kommt.

Sein Privatleben

Für den meisten Rummel sorgt allerdings Pattinsons Liebesleben. Seine Beziehung mit Co-Star Kristen Stewart wurde von allen Seiten beleuchtet. Lange verneinten sie eine Liaison, bis schließlich einschlägige Bilder auftauchten. Eine Tatsache, die die "Twilight"-Saga nur noch mehr puschte. Dann der Skandal schlechthin: Stewart betrog den Briten mit dem damals verheirateten Regisseur von "Snow White & The Huntsman", Rupert Sanders (45). Die Folge: Eine öffentliche Entschuldigung samt Liebeserklärung an Pattinson. Der verkroch sich erst einmal im Haus von Reese Witherspoon und verzieh seiner Liebsten sogar. Doch die Liebe zerbrach kurze Zeit später endgültig.

Doch Pattinson hat eine neue Liebe gefunden: Seit August 2014 ist er mit der britischen Sängerin FKA Twigs (28, "Good to Love") liiert, die mit bürgerlichem Namen Tahliah Barnett heißt. Die beiden sind mittlerweile sogar verlobt und planen ihre Hochzeit. Dabei lassen sich die Turteltauben auch nicht von den rassistischen Hasstiraden im Netz beeindrucken, die seit ihrem Liebes-Outing auf sie einprasseln. Sie sind glücklich und versuchen, ihre Liebe fernab der Öffentlichkeit zu leben. Sicher wird er auch seinen Geburtstag in aller Stille feiern. Vielleicht gemeinsam mit seiner Verlobten und seinem besten Freund Tom Sturridge (30), dem Ex-Freund von Sienna Miller, in London.