Huffpost Germany

Schweiz – Lettland im Live-Stream: Eishockey-WM online sehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ICE HOCKEY SWITZERLAND
Schweiz spielt gegen Lettland am Mittwoch um 15.15 Uhr | Maxim Shemetov / Reuters
Drucken
  • Eishockey-WM in Russland
  • Schweiz gegen Lettland ab 15.15 Uhr im Live-Stream
  • SF2 überträgt das Spiel ab 15 Uhr

Schweiz gegen Lettland: Im Live-Stream und auf SRF können Fans das wichtige Spiel der Schweizer bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Russland verfolgen. Nach den bisher durchwachsenen Auftritt der Schweizer ist ein Sieg gegen die Letten am Mittwoch extrem wichtig.

Nach zwei Niederlagen gewann die Schweiz gestern mit einem 3:2 gegen Dänemark. Das Team des Schweizer Nationaltrainers Patrick Fischer konnte dabei die Partie erst in der Verlängerung für sich entscheiden. Nun wartet Lettland. Mit einem Sieg stehen die Chancen auf den Viertelfinaleinzug wieder besser.

Mehr zur Eishockey-Weltmeisterschaft: Slowakei vs. Weißrussland online schauen

Im ersten Spiel verloren die Schweizer gegen Kasachstan mit 2:3 nach Penaltyschiessen. Auch im zweiten Spiel gegen Norwegen mussten sie sich geschlagen geben: 3:4 hieß es nach Verlängerung. Deshalb sind gegen Lettland nun drei Punkte Pflicht.

Bereits in der WM-Vorbereitung spielten die Schweizer zwei Mal gegen die Letten – beide Spiele konnten sie für sich entscheiden (2:1 und 4:3), wenn auch wenig überzeugend.

Schweiz – Lettland im Live-Stream

Die heutige Partie wird um 15.15 Uhr angepfiffen. Mit einem Sieg hätte die Schweizer "Nati" gute Aussichten auf das Viertelfinale.

Die Partie wird ab 15 Uhr vom Schweizer Sender SRF im TV und im Live-Stream übertragen. Auch auf YouTube ist die Partie zu sehen. Aus rechtlichen Gründen sind beide Live-Streams allerdings nicht in Deutschland zu empfangen.

Passend zum Thema: Eishockey-WM 2016: Diese Spiele zeigt Sport1 im Live-Stream

Eine Zusammenfassung der Highlights des Spiels Schweiz – Lettland gibt es in Deutschland ab 17.30 Uhr auf Sport1 im TV und Live-Stream zu sehen.

Auch auf HuffPost:

Ex-Ferrari-Chef über Michael Schumacher: "Ich habe Neuigkeiten, aber leider keine guten"

Mehr Sport:

(cho)