Huffpost Germany

Es ist das kleinste Haus in Italien - doch diese sieben Quadratmeter sind der wahre Luxus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Als der Architekt Marco Pierazzi mitten im historischen Zentrum von Rom auf ein verlassenes Haus mit einem einzigen winzigen Raum stieß, erkannte er sofort dessen Potenzial. Er kaufte es und gestaltete eine geniale Inneneinrichtung, die auf nur sieben Quadratmetern Fläche alles bietet, was das Herz begehrt.

Nur wenige Schritte von Petersdom, Engelsburg und Pantheon entfernt ist dank Pierazzis Erfindergeists das kleinste Haus Italiens bewohnbar geworden. Wie es innen aussieht, seht ihr oben im Video.

Ihr habt auch ein spannendes Video?
Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Beitrag vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Korrektur anregen