Huffpost Germany

Stars trauern um den Fotografen Matt Irwin

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Matt Irwin albert auf einem Selfie mit Rita Ora herum

Mit nur 36 Jahren ist der Mode- und Promi-Fotograf Matt Irwin überraschend verstorben. Die Umstände seines Todes sind noch unbekannt, seine Familie bittet um Respekt für ihre Privatsphäre. Irwin hat sich unter den abgelichteten Stars offenbar viele Freunde gemacht, denn zahlreiche Promis trauern in den sozialen Netzwerken um den Fotografen.

Besonders nahe stand Irwin der Boyband One Direction ("Drag Me Down"). "Ruhe in Frieden, Matt. Ich kann nicht glauben, dass ich das hier schreiben muss", schreibt Niall Horan zu einem gemeinsamen Foto auf Instagram. Nicht zuletzt dank One Direction verbreitete sich der Hashtag #RIPMattIrwin wie ein Lauffeuer auf Twitter.

Auch Sängerin Rita Ora ("Coming Home") nimmt via Instagram Abschied: "Matt Irwin, du hast immer gelächelt", schreibt sie zu einem gemeinsamen Garderoben-Selfie. "Ich hatte großes Glück, dass ich dich kennenlernen und so viele lustige Shootings mit dir erleben durfte. Ruhe in Frieden, mein Freund."

"Zu gut für dieses Leben"

Garbage-Sängerin Shirley Manson postete auf Facebook ein Foto, das zeigt, wie während eines Shootings Irwins Schatten auf sie fällt. "So werde ich mich immer an dich erinnern", schreibt sie dazu. "Ein wunderschöner Schatten, ein unergründlicher Mann, ein zarter Junge, der zu gut für dieses Leben war. Danke, dass du mein Leben berührt hast."

Rapperin Nicki Minaj ("Only") wirkt ebenfalls tief getroffen: "Ich will einfach nicht wahrhaben, dass er fort ist", schreibt sie auf Instagram. "Er hat mich vor drei Monaten fotografiert, nachdem ich ihn extra angefordert habe. Er war immer so liebevoll, süß und optimistisch. Das ist so surreal. Er war einfach unglaublich talentiert! Gott segne seine Familie."