Huffpost Germany

Karlie Kloss' Laster: Pickel ausdrücken!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auf den roten Teppichen ist von Karlie Kloss' Hautproblemen meistens nichts zu sehen

Das Problem kennen wir vor allem aus Teenager-Zeiten nur allzu gut: Wenn man einen Pickel entdeckt, drückt man ihn am liebsten sofort aus - und macht damit oft alles nur noch schlimmer. Karlie Kloss (23) kann da sehr gut mitfühlen, zumal makellose Haut für ihren Job als Model natürlich besonders wichtig ist. "Ich muss mir dringend abgewöhnen, mir immer die Pickel auszudrücken", beichtete Kloss dem Magazin "InStyle". "Es ist aber einfach zu verlockend. Man sieht einen Pickel und will ihn einfach herausquetschen."

Während sie versucht, sich dieses Laster abzugewöhnen, bekämpft Kloss das Übel ansonsten an der Wurzel: "Man muss sehr darauf achten, seine Bürsten und Handtücher sorgfältig zu waschen, um seine Haut zu schützen", sagte sie dem Blatt. "Ich habe da tatsächlich eine leichte Phobie vor Keimen." Doch wie auch immer Kloss ihr Problem in den Griff bekommt - dass sie auch zu ihren kleinen Beauty-Macken steht, macht die Laufsteg-Schönheit nur sympathischer.

Kaum zu glauben: In ihrer Schulzeit wurde Karlie Kloss oft gemobbt. Mehr darüber auf Clipfish