Huffpost Germany

80-Jährige wollte von ihrer Enkelin geschminkt werden - jetzt ist sie eine Internet-Sensation

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Du dachtest, Contouring ist nur etwas für junge Beauty-Fans wie Kim Kardashian? Diese Altersheim-Bewohnerin wird dich gleich eines Besseren belehren.

Die 80-jährige Livia, bekannt als "Contouring Grandma", ist zu einer Internet-Sensation geworden, nachdem ihre Enkelin - Maskenbildnerin Tea Flego - diese Vorher-Nachher-Bilder auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte.

Make-up wird im Altersheim zum Trend

In einer Bildunterschrift erwähnt Flego, dass die Begeisterung ihrer Großmutter über das Make-up inzwischen auch andere Bewohner der Altersheims inspiriert hat:

"Meine GLAM-MA hat in ihrem Altersheim einen Trend gesetzt! Ein paar andere 80-jährige wollen auch mit Contouring erstrahlen", schrieb sie.

Ganz ehrlich: Man kann es ihnen nicht vorwerfen.


Hello guys :) YOU LIKED IT -YOU GOT IT Granny Livia (79) & @teaflego makeupartist @nenadbravar photo #teaflego#glamma Wearing Our favorite @anastasiabeverlyhills @anastasiabeverlyhills contour kit cream in Fair @anastasiabeverlyhills illuminator So Hollywood @anastasiabeverlyhills DIPBROW medium brown #makeupfreak#makeuptransformation#makeup#makeupobsessed#makeupoftheday#wakeupandmakeup#1minutemakeup#makeupgirlz#talkthatmakeup#instamakeup#instabeauty#instablogger#beautyblogger#makeupartistsworldwide#worldmakeupartists#anastasiabeverlyhills#sigmabeauty#lorac#morph#iconiccosmetics#revolutioncosmetics#maccosmetics#hudabeauty#shophudabeauty#mootd#anastasiabeverlyhills@anastasiabeverlyhills@wakeupandmakeup#wakeupandmakeup@slave2beauty@makegirlz@1minutemakeup@howto.makeup@makeupslaves@allmodernmakeup@worldmakeupartist@makeup_clips@glamvids@liveglam

Ein von makeupbyteaflego (@teaflego) gepostetes Foto am




Dieser Artikel erschien ursprünglich bei der Huffington Post UK und wurde von Gina Louisa Metzler aus dem Englischen übersetzt.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößern sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.

Diese Mädchen tun etwas, was viele tun - Sekunden später sterben sie

(lp)