Huffpost Germany

AfD erreicht neues Umfrage-Hoch - aber das ist nicht die ganze Wahrheit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Nach einer Umfrage erreicht die AfD eine neues Hoch
  • Gleichzeitig vertrauen die Deutschen Merkel und der CDU aber immer noch am meisten
  • Eine Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen im Text seht ihr im Video oben

Der Höhenflug der Alternative für Deutschland (AfD) geht weiter, während die Volksparteien an Zustimmung verlieren. Aber das ist nicht das ganz Bild - denn die Deutschen scheinen ein recht realistisches Bild der Rechtspopulisten zu haben.

Die AfD erreichte mit 15 Prozent den höchsten bisher im ARD-Deutschlandtrend gemessenen Wert, wie der WDR am Mittwoch mitteilte. Das ist ein Prozentpunkt mehr als in der vergangenen Woche.

AfD nur noch fünf Prozentpunkte hinter der SPD

Damit liegt die AfD nur noch fünf Prozentpunkte hinter der SPD, die mit 20 Prozent auf ihren bisher tiefsten Wert sank (-1). Auch mit der CDU ging es abwärts auf 33 Prozent (-1) - so tief wie seit Oktober 2011 nicht mehr.

Dazu passend: AfD ohne Petry - so radikal würde sich die Partei nach einem Putsch verändern

Gut die Hälfte der Befragten zeigte sich der Umfrage zufolge zudem weniger oder gar nicht zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung (52 Prozent). Beliebtester Politiker blieb Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit einer Zustimmung von 70 Prozent.

Merkel vertrauen die Deutschen immer noch am meisten

Die Umfrage zeigt aber auch, dass die große Mehrheit der Deutschen die AfD kritisch sieht. Drei Viertel der werfen der AfD vor, sich nicht ausreichend von rechtsextremen Positionen zu distanzieren. Das berichtet die "Welt". Die Tageszeitung hatte die Erhebung mit in Auftrag gegeben.

Sie schätzen es aber, dass die Partei Probleme offen anspricht, die von den etablierten Parteien nicht klar benannt werden.

Trotzdem glauben den meisten Deutschen nach wie vor, dass CDU und CSU unter Führung von Angela Merkel weiterhin am Besten in der Lage sind, Deutschlands wichtigste Probleme zu lösen. Das sagen 40 Prozent der Bevölkerung.

Mit Material der DPA

Auch auf HuffPost:

Frauke Petrys Ex-Lehrer: Warum ich sie nicht mehr sehen will

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Korrektur anregen