Huffpost Germany

Prince: Diese Nachricht wirft ein völlig neues Licht auf seinen Tod

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Der Sohn eines Suchtexperten soll den leblosen Körper von Prince gefunden haben
  • Er sollte mit dem Sänger über eine mögliche Behandlung sprechen
  • Das erhärtet den Verdacht, dass Medikamente eine Rolle beim Tod des Sängers gespielt haben könnten
  • Eine Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen im Text seht ihr im Video oben

Eine Nachricht wirft ein völlig neues Licht auf den Tod der Pop-Legende Prince. Demnach soll der Sohn eines auf Arzneimittelabhängigkeit spezialisierten Arztes den leblosen Körper des Sängers in einem Aufzug gefunden haben.

Der vor kurzem gestorbene Popstart wollte sich nach einem Medienbericht von dem Suchtexperten behandeln lassen. Das erhärtet den in den vielen Medien geäußerten Verdacht, dass Prince an einer Medikamenten-Überdosis verstorben sein könnte.

Princes Management habe den Arzt am Abend vor dem Tod des Musikers um Hilfe bei einem "schweren medizinischen Notfall" gebeten, berichtete die "Minneapolis Star-Tribune" am Mittwoch. Die Zeitung beruft sich auf dabei den Anwalt des Arztes Howard Kornfeld.

Der in Kalifornien ansässige Kornfeld habe Prince am 22. April treffen wollen und seinen Sohn Andrew vorgeschickt, sagte der Anwalt nach Angaben des Blattes.

Zwei Mitarbeiter des Musikers hätten diesen am 21. April zum Anwesen Paisley Park gebracht, wo sie den Popstar kollabiert in einem Aufzug entdeckten.

Andrew Kornfeld habe daraufhin den Notarzt gerufen, kurz darauf wurde Prince für tot erklärt. Howard Kornfeld war auf dpa-Nachfrage für eine Stellungnahme am Mittwoch zunächst nicht zu erreichen.

Nach Polizeiangaben wies die Leiche des Sängers keine Spuren einer Verletzung auf. Die Ermittler gehen auch nicht von Suizid aus. Die Todesursache wird noch untersucht. Prince wurde 57 Jahre alt, er galt als einer der bedeutendsten Popmusiker.

Mit Material der DPA

Auch auf HuffPost:

Dieser Mann wurde blind – Wegen eines einfachen Fehlers, den viele jeden Abend machen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Korrektur anregen