Huffpost Germany

Sing meinen Song im Live-Stream: Tauschkonzert um Samy Deluxe online sehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SAMY DELUXE
Samy Deluxe: Am Dienstag steht seine Musik im Fokus von "Sing meinen Song" | VOX / Markus Hertrich
Drucken

"Ist Scooter euer Ghostwriter?" Der Diss von Samy Deluxe gegen The BossHoss während der dritten Ausgabe von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert 2016" war ein gefundenes Fressen für die Medien.

Samy Deluxe, der eigentlich Samy Sorge heißt, hatte via Facebook für die Schlagzeilen zu diesem "Diss" nur seinen rechten Mittelfinger übrig: "Da habt ihr mal ne Headline nä?", lautete sein Kommentar.

Die Wogen unter den "Sing mein Song"-Teilnehmern sind schon längst wieder geglättet. Am Dienstagabend (20.15 Uhr, Vox) stellt sich der Rapper aus Hamburg den Cover-Versionen seiner Mitstreiter.

"Sing meinen Song" am 3. Mai im Live-Stream

"Sing meinen Song" läuft dienstags ab 20.15 Uhr auf Vox und im Live-Stream "Vox Now", auch in der Vox-App oder der App von TV-Spielfilm streamen. Aber: Die Dienste sind (nach der Probezeit) kostenpflichtig.

Mehr dazu erfahrt ihr hier.

BossHoss gegen Samy Deluxe

"Vierte Runde bei 'Sing meinen Song', heute ist Samy Deluxe dran und die Messer sind gewetzt. Heute wird richtig abgecrappt und gedisst, was das Zeug hält. Scooter schlagen zurück mit 'Superheld'", wandten sich Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss vorab humorvoll in einer Video-Botschaft an den Rapper.

Hier könnt ihr die CD "Sing meinen Song- Das Tauschkonzert Vol. 3" bestellen

"Dis wo ich herkomm"

Den Song "Superheld" veröffentlichte Samy Deluxe im Jahr 2009 auf seinem dritten Album "Dis wo ich herkomm".

Gewidmet ist es seinem Sohn Elijah, den er zusammen mit der R&B-Sängerin Brooke Russell hat. Das Paar heiratete 2001, ist mittlerweile aber wieder geschieden. Samys Sohn lebt mit der Mutter in den USA, sein Kind sieht Samy Deluxe nur selten.

"Simpel gedacht, wünsche ich mir einfach, physisch nicht so weit voneinander entfernt zu sein und nicht diesen riesigen Ozean zwischen uns zu haben", sagte er vor Kurzem zu spot on news.

Die Geschichte von Samy Deluxe

Samy Deluxe selbst ist ganz ohne Vater aufgewachsen. Sein aus dem Sudan stammender Erzeuger verlässt den damals Zweijährigen und seine deutschstämmige Mutter, um wieder in seine Heimat zurückzukehren.

Der Junge mit dem afroamerikanischen Aussehen, der später einer der kommerziell erfolgreichsten deutschsprachigen Rapper werden soll, wächst im Hamburger Stadtteil Eppendorf auf. Irgendwann entdeckt Samy Sorge über US-amerikanischen Rap seine Leidenschaft für Musik und beginnt selbst mit dem Texten.

Seinen Durchbruch hat Samy schließlich als Teil des Trios Dynamite Deluxe. Sein erstes Solo-Album namens "Samy Deluxe" erscheint schließlich 2001 und erhält aufgrund von mehr als 150.000 verkauften Einheiten die Goldene Schallplatte.

Mit "Hab' gehört" und "Weck mich auf" werden Seven und Xavier Naidoo zwei Songs von diesem Album bei "Sing meinen Song" auf ihre Art und Weise interpretieren. "Auf die Interpretationen meiner Songs bin ich absolut gespannt", freute sich Samy Deluxe schon vorab im Interview mit spot on news.

Seven und Samy Deluxe kennen sich seit 20 Jahren

Der Schweizer Sänger Seven verbindet mit Samy Deluxe eine ganz besondere Erinnerung: "Vor 20 Jahren, mit zarten 17 Jahren, habe ich als Fan mit Freunden diesen Mann hier über die Telefonnummer auf dem Dynamite Deluxe Tape in die Schweiz gebucht für ein Konzert in meinem Dorf", verrät er auf Facebook. "Hotels gab es nicht und der Samy musste bei mir Zuhause im Zimmer pennen."

20 Jahre nach diesem ersten Auftritt in der Schweiz hat Samy Deluxe im April 2016 sein sechstes Solo-Album "Berühmte letzte Worte" veröffentlicht. Die Themen treffen den Zeitgeist und behandeln vor allem aktuelle gesellschaftliche Probleme. Hinter Songtiteln wie "Klopapier" und "Mimimi" verstecken sich Gesellschaftskritik und die Aufforderung für mehr Akzeptanz des "Fremden, das jetzt zunehmend in unser Land kommt".

Doch Samy Deluxe ist nicht nur Rapper, sondern auch Restaurant-Besitzer. In Hamburger Karoviertel findet man das kleine Lokal "Gefundenes Fressen", in dem er zusammen mit HipHop-Koch Christoph Brand in bester MC-Manier saftige Steaks und andere Delikatessen auf die Teller zaubert.

Mehr Live-Streams:

Auch auf HuffPost:

Dieser Mann wurde blind – Wegen eines einfachen Fehlers, den viele jeden Abend machen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.