Huffpost Germany

Böhmermann meldet sich zurück: "Merkel hat mich filetiert und zum Tee serviert"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BHMERMANN
Böhmermann meldet sich zurück: "Merkel hat mich filetiert und zum Tee serviert" | ullstein bild via Getty Images
Drucken

Lange hatte er geschwiegen: Nach dem Satire-Skandal um sein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan war Jan Böhmermann für mehrere Wochen abgetaucht. Erst am 30. April hatte er wieder zu twittern begonnen, über alle möglichen Themen, nur nicht über das Brisanteste.

Jetzt hat sich der Entertainer auch zum Skandal geäußert. Böhmermann erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

"Die Bundeskanzlerin darf nicht wackeln, wenn es um die Meinungsfreiheit geht“, sagte Böhmermann der "Zeit“.

Böhmermann fühlt sich wie Ai WeiWei

"Doch stattdessen hat sie mich filetiert, einem nervenkranken Despoten zum Tee serviert und einen deutschen Ai WeiWei aus mir gemacht", kritisierte der Skandal-Entertainer in Anspielung auf den chinesischen Aktivisten, der von der chinesischen Regierung viele Jahre politisch verfolgt wurde.

Angela Merkel hatte Böhmermanns Gedicht im Gespräch mit dem türkischen Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu als "bewusst verletzend“ bezeichnet und später die Klage des türkischen Präsidenten nach Paragraph 103 ermöglicht. Später gab Merkel zu, die Äußerung gegenüber Davutoğlu zu bereuen.

"Neo Magazin Royale" geht wieder auf Sendung

Am 12. Mai will Jan Böhmermann mit seiner Show "Neo Magazin Royale“ ins Fernsehen zurückkehren. Böhmermann war von der Bildfläche verschwunden, nachdem die Diskussion um seinen vermeintlichen Satirebeitrag zu einer diplomatischen Krise geführt hatte. Böhmermann bekam sogar Morddrohungen und stand unter Polizeischutz.

Auch auf HuffPost:

Das ist die böseste Abrechnung mit der Kanzlerin, die ihr heute hören werdet

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(sk)