Huffpost Germany

"Linksgrün versiffte Propaganda": AfD will "Heute Show" verbieten lassen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HEUTE SHOW
"Linksgrün versiffte Propaganda": AfD will "Heute Show" verbieten lassen | ZDF
Drucken

Die AfD will die ZDF-Comedy-Sendung "Heute Show" verbieten lassen, wie aus einem geleakten Dokument hervorgeht. Offenbar hat die Parteiführung genug von den wiederholten Witzen über die AfD.

In einem bisher geheimen neuen Wahlprogramm findet sich folgende Stelle, partei-intern auch "Ziegenficker-Passus" genannt:

"XI. Satire- und Meinungsfreiheit

Die AfD setzt sich für uneingeschränkte und universell gültige Satire- und Meinungsfreiheit ein. Diese darf nicht von der Regierung und/oder von muslimischen Staatsoberhäuptern angegriffen werden.

Ausgenommen von der uneingeschränkten Satire- und Meinungsfreiheit sind satirische Inhalte, die sich gegen die Partei Alternative für Deutschland, deren Funktionäre, Mitglieder, Wähler oder Ansichten richtet. Aus diesem Grund sind staatsmediengesteuerte Satire-Sendungen wie die "Heute Show", "Extra 3" und "Markus Lanz" zu verbieten."

Noch vor wenigen Wochen hatten führende AfD-Politiker den Kampf um die Satire- und Pressefreiheit für sich entdeckt. Doch der Spaß höre auch irgendwann auf, wie es aus Parteikreisen heißt. Spätestens bei der "linksgrün versifften Propaganda der 'Heute Show' ".

"Das ist überhaupt nicht scheinheilig oder heuchlerisch", versichert ein führungsnahes AfD-Mitglied. "Die Meinungsfreiheit endet natürlich da, wo meine persönliche Meinung anfängt. Das kann ihnen sogar meine dreijährige Tochter erklären."

Offiziell wollte sich die AfD nicht auf Anfrage der "US-gesteuerten Obama-Handlanger-Zeitung" Huffington Post äußern.

Disclaimer: Falls Sie das Gefühl haben, dass dieser Text Satire sein könnte, liegen Sie unter Umständen richtig

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.