Huffpost Germany

Dieses Projekt zeigt, wie spottbillig Solarstrom schon ist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SOLARENERGIE
Getty
Drucken

Solarenergie wird immer günstiger - und damit wird auch ein Erfolg im Kampf gegen den Klimawandel wahrscheinlicher (hier ein Überblick über die gefährlichen Folgen der Erderwärmung).

Wie billig der Sonnenstrom inzwischen ist, zeigt ein geplantes Solarkraftwerk im Emirat Dubai.

Dort ist unter dem Namen "Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park" derzeit ein Mega-Kraftwerk für grünen Strom geplant. 800 Megawatt Leistung soll es haben und damit fast soviel wie ein Kohlekraftwerk.

Erstaunlich: Das niedrigste Angebot eines Unternehmens für den Strom aus der Anlage lag jetzt bei 2,99 US-Dollarcent pro Kilowattstunde Strom, wie eine lokale Zeitung berichtet. Also rund 2,6 Eurocent.

Solarenergie ist konkurrenzfähig

Der Strom aus dem Sonnen-Kraftwerk wäre damit günstiger als Atom- oder Kohlestrom, der meist 5 bis 10 Cent pro Kilowattstunde kostet. Verbraucher in Deutschland zahlen 25 bis 30 Cent, wenn der Strom bei ihnen aus der Steckdose kommt.

Das Projekt in Dubai zeigt damit, dass Solarenergie zumindest in den sonnigen Gegenden der Welt mit anderen Energieformen konkurrenzfähig ist.

Dubai will in den kommenden rund 13 Milliarden Dollar in den größten Solarpark der Welt investieren. Allerdings: Für den Verbrauch in der Nacht müsste der Solarstrom gespeichert werden oder aus anderen Quellen kommen.

Schon seit Jahren sinken die Kosten für Solarstrom weltweit rapide. In 10 Jahren, so rechnen Experten, sind die Zellen weltweit die günstigste Form der Energiegewinnung.

Auch auf HuffPost:

Dieser Mann wurde blind – Wegen eines einfachen Fehlers, den viele jeden Abend machen

bp