Huffpost Germany

Das ist die perfekte Anzahl an Sex-Partnern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SEX PARTNERS
Eine Umfrage fand die perfekte Anzahl an Sex-Partnern | grinvalds via Getty Images
Drucken

Man lernt jemanden kennen, es wird vielleicht ernst. Und dann kommt sie, diese eine Frage: "Wie viele waren da vor mir?" Soll man nun lügen oder doch besser die Wahrheit sagen?

Für den Fall, dass ihr eure Antwort ein wenig anpassen wollt und ihr Orientierungshilfe benötigt, hat eine Umfrage von "IllicitEncounters", einem Portal für außereheliches Dating/Seitensprung, die perfekte Anzahl an Sex-Partnern gefunden: Es sind zehn.

Das Ziel der Umfrage war Berichten der "Elite Daily" zu Folge herauszufinden, wie viele ehemalige Liebhaber der potentielle neue Partner haben sollte. "Zwischen acht und zwölf Sex-Partner" war die häufigste Antwort.

"Toleranter und abenteuerlustiger"

Aber aufgepasst! Nur 30 Prozent der Männer und 35 Prozent der Frauen wollen etwas über die sexuelle Vergangenheit ihres Gegenübers erfahren. Also vielleicht doch besser erst mal abwarten.

Und obwohl Männer gegenüber Frauen, die bereits mit mehr als zehn Männern geschlafen haben, skeptisch sind, scheinen sie toleranter geworden zu sein.

"Wenn wir diese Umfrage vor zehn Jahren durchgeführt hätten, hätten Männer von einer Frau eine geringere Anzahl an Sexualpartnern erwartet", erklärt der Leiter der Studie Christian Grant gegenüber "The Telegraph". "Ich glaube, wir werden alle sehr viel toleranter und abenteuerlustiger im Hinblick auf Sex", meint er weiters.

Ist weniger jetzt mehr?

Bereits 2012 kam eine Studie der Website "SeekingArrangement" zu dem gleichen Ergebnis. Laut Berichten der "DailyMail" wurden 1.000 Mitglieder des Portals befragt, um herauszufinden, wie viele Sexualpartner der potentielle neue Partner gehabt haben soll. Fast die Hälfte der Teilnehmer entschied sich für zehn als perfekte Anzahl.

Die Studie zeigte außerdem, dass 36 Prozent der Frauen und 42 Prozent der Männer lieber einen Partner mit weniger Erfahrung hätten. Also im Zweifelsfall vielleicht doch besser mit "neun" Antworten.

Laut der neuen Umfrage könnte das allerdings schon wieder als "sexuell unerfahren" gedeutet, mehr hingegen als "sexuell freizügig" interpretiert werden. Trotz Studien bleibt dieses Thema somit ein heikles.

Ihr könntet natürlich auch einfach ehrlich sein. Es soll ja noch Menschen geben, die euch so mögen, wie ihr seid - eurer Vergangenheit inklusive. "Ein Gentleman fragt eine Frau niemals, mit wie vielen Männern sie geschlafen hat", ergänzt der Leiter der Studie.

Auch auf HuffPost:

So viel Sex braucht ihre Beziehung