Huffpost Germany

"Fifty Shades of Brown": So genial rechnet die "Heute-Show" mit der AfD ab

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HEUTE SHOW
ZDF
Drucken
  • Die AfD will sich nach internen Differenzen an diesem Wochenende auf ein Grunsatzprogramm einigen
  • Wer steht wie weit rechts? Die Satire-Sendung "heute-show" teilte auf Twitter eine "Orientierungshilfe"

Dass die AfD in der Vergangenheit so ihre Probleme mit einer einheitlichen Linie hatte, ist kein Geheimnis. Das Grundsatzprogramm, über das dieses Wochenende beim Parteitag in Stuttgart abgestimmt werden soll, soll nun den rechten Flügel und die gemäßigten Kräfte der Partei einigen.

Doch wer steht nochmal für was? Wer will die "Einwanderung kontrollieren" und wer muslimische Flüchtlinge "grundsätzlich ablehnen"? Bei so vielen internen Differenzen kann man als Beobachter schon mal den Überblick verlieren.

"Kleine Orientierungshilfe für den AfD-Parteitag"

Die Satire-Sendung "ZDF heute-show" will weiterhelfen. Auf Twitter teilte die Redaktion eine "Kleine Orientierungshilfe für den AfD-Parteitag". In der Grafik werden die beiden prominentesten AfD-Politiker in eine Skala mit verschiedenen Brauntönen eingeordnet:

Nach hellbraunen Tönen mit klingenden Namen ("Creamy Hazelnut", "Light Bronze", "Café Vienna" - eine Anspielung auf den aktuellen Rechtsruck in Österreich?) folgt im mittelbraunen Bereich Petry.

Welche Braunton soll's werden?

Drei Farbtöne später - in einem Bereich, den wir jetzt mal als "Bitterschokoladenbraun" bezeichnen - folgt Björn Höcke. Bezeichnend ist auch, dass den Thüringer AfD-Chef – laut dieser Skala – nur ein Farbton ("Tender Mahogany") von der Nazi-Partei NSDAP trennt.

Auch wenn diese Skala natürlich nicht ernst gemeint ist (Achtung, Satire!): An diesem Wochenende wird sich wohl zeigen, in welchem Braunton sich die Partei einpendeln wird. Und wir befürchten: Es wird nicht "Creamy Hazelnut".

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Fall Böhmermann: Das sagt "Heute Show"-Moderator Welke zum Satire-Skandal