Huffpost Germany

"Danke, dass du ihm weh getan hast": Der Brief eines Mädchen an die Ex ihres Freundes sorgt im Netz für Wirbel

Veröffentlicht: Aktualisiert:
EX
"Danke, dass du ihm weh getan hast": Dieser Brief eines Mädchen an die Ex ihres Freundes sorgt im Netz für Wirbel | instagram
Drucken

Was ist das Peinlichste, das ihr auf Facebook oder in einem anderen sozialen Netzwerk gelesen habt? Für viele könnte es ein Post sein, in dem jemand offen die Exfreundinnen des aktuellen Freundes anspricht - und sich bedankt, dass sie ihn verlassen haben.

Nun hat ein Mädchen tatsächlich einen offenen Brief an die Exfreundinnen ihres Freundes über instagram mit der Welt geteilt - und damit prompt einen viralen Trend ausgelöst. Stephanie Monique Solis heißt die Botschafterin dieses neuen Phänomens. Sie teilte ein Foto von sich und ihrem Freund, auf dem er ihr einen Kuss auf die Wange gibt.

Unter das Foto schrieb sie: "An die Mädchen, die ihn gehen ließen" und bedankte sich bei ihnen dafür, dass sie ihm wehgetan haben. Denn all das brachte sie zusammen.

To the girls who let him go, Thank you so much. Thank you for walking out of his life or letting him walk out of yours. Thank you for giving me the opportunity to love him and do things that would make him happy, to really keep him. Thank you for hurting him. If not, he wouldn’t have learned what something as valuable as we have looks and feels like. I will do all the things you failed to do for him, like be there for him, prioritize him, not make him feel like he is just an option, Give him time and affection even when he is not asking for it. I will take care of the man you failed to appreciate. I will love the man you took for granted. I will do anything to keep him and make him stay. I will love him for all that he is, and will support him in anything that he wants to be. I will be the partner you failed to become for him. I will be the woman who will never make the same mistakes that you did. I will never let him go. If you love your man repost this with a picture of the two of you. ❤ #byefelicia #ilovemydaddy #thatsbabe #bestfriend

Ein von Stephanie Monique Solis🔮 (@smsolis90) gepostetes Foto am


Sie schrieb außerdem: "Ich werde alles tun, was ihr versäumt habt zu tun. Ich werde für ihn da sein, werde ihn an oberster Stelle sehen, ihm das Gefühl geben, mehr als nur eine Option zu sein. Ich werde ihm Zeit und Aufmerksamkeit schenken, auch wenn er nicht danach fragt.

Ich werde auf den Mann aufpassen, den ihr nicht richtig wertgeschätzt habt. Ich werde den Mann lieben, den ihr für selbstverständlich genommen habt. Ich werde alles dafür geben, ihn zu behalten. Ich werde ihn für alles lieben, was er ist, und werde ihn unterstützen, das zu werden, was er sein will."

Stephanies Post endet mit dem Aufruf an alle Frauen, ein Foto mit ihrem Freund zu veröffentlichen, wie sie es tat. Und viele sind ihrem Ruf auf Facebook und Instagram bereits gefolgt.

Aber ihre Botschaft wurde in den sozialen Netzwerken auch kritisiert. Ein User bezeichnete sie gar als die "schlimmste Facebook-Nachricht der Welt".

Andere warfen Stephanie vor, einen Trend an "dummen und peinlichen" Posts geschaffen zu haben. Viele fanden ihre Idee aber auch gelungen: "Ich denke, dass es einfach nur eine große Liebesbotschaft an ihren Freund ist. Wer etwas Anderes darin sieht, ist wahrscheinlich nur dumm und einsam", verteidigt sie eine Userin.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Huffington Post Italien und wurde von Valentina Resetarits übersetzt.

Auch auf HuffPost:

So viel Sex braucht ihre Beziehung

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.