Huffpost Germany

Alexander Bonde: Grünen-Politikerin gesteht auf Facebook Affäre mit Minister

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KERSTIN LAMPERT
Die Grünen-Politiker Kerstin Lampert hat auf Facebook eine Affäre mit Alexander Bonde öffentlich gemacht | DPA
Drucken
  • Die Grünen-Politikerin Lamparter hat auf Facebook ihre Affäre mit dem Agrarminister Baden-Württembergs bekannt gemacht
  • Minister Bonde dementierte dies nicht
  • Gleichzeitig legte Lamparter ihre Ämter nieder

Die ehemalige Landtagskandidatin der Grünen, Kerstin Lamparter, hat auf Facebook ihre Affäre mit dem baden-württembergischen Minister für den Ländlichen Raum, Alexander Bonde, der ebenfalls den Grünen angehört, öffentlich gemacht. Gleichzeitig ist sie von ihren politischen Ämtern zurückgetreten.

Zuvor hatte die "Bunte" über die Affäre berichtet. "Liebe Freundinnen und Freunde, meine Partei steht für Transparenz, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit. Deshalb ein paar ehrliche Worte", schrieb Lampostparter auf Facebook zu einem Foto des Textes.

Sie habe ihr Amt im grünen Kreisvorstand in Reutlingen, als Sprecherin der grünen Landesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und als Sprecherin im Ortsverband Bad Urach schweren Herzens niedergelegt, schrieb die 26-Jährige.

"Ja, wir waren etwas weniger als 3 Jahre in einer Beziehung"

Als Grund nannte sie eine vergangene Liebesbeziehung zu dem Agrar-Minister. "Ja, wir waren etwas weniger als 3 Jahre in einer Beziehung", schreibt Lamparter in dem Post und erklärt: "Der Druck auf meine Person mit Gerüchten und Anfragen der Presse um eine Liebesbeziehung zu Bonde wurde immer größer und zuletzt für mich jetzt nicht mehr aushaltbar."

Sie wolle Abstand von der schwierigen Situation gewinnen und Bonde auch nicht mehr begegnen.

"Minister stehen nicht unter Artenschutz und meines Wissens nach gibt es kein Gesetz, das es verbietet, die Wahrheit zu sagen", schrieb sie. Den Post hat sie inzwischen gelöscht.

Lamparter war für die Grünen bei der Landtagswahl am 13. März im Wahlkreis Hechingen-Münsingen im Landkreis Reutlingen angetreten und hatte den Sprung ins Parlament verfehlt.

Bonde steckt in Koalitionsverhandlungen mit der CDU

Minister Bonde dementierte die Affäre nicht. Bonde steckt als einer der grünen Verhandlungsführer mitten in den Koalitionsgesprächen mit der CDU. Beobachter gehen bislang davon aus, dass er auch in der geplanten, grün-schwarzen Regierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann Minister sein wird.

Grün-schwarz hat er bereits im Privaten ausprobiert. Er ist mit der früheren CDU-Bundestagsabgeordneten Conny Mayer-Bonde verheiratet.

Mit Material der dpa

Auch auf HuffPost:

Internationale Medien zur Böhmermann-Affäre: US-Zeitung pöbelt über „Merkels Geschwafel"

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(sk)