Huffpost Germany

Ex-Hewlett-Packard-Chefin Carly Fiorina soll Cruz' Vizepräsidentin werden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FIORINA
Carly Fiorina bei einer Wahlkampagne im April 2016 | ASSOCIATED PRESS
Drucken
  • Ted Cruz ernennt die ehemalige HP-Chefin Carly Fiorina zu seiner Kandidatin für die Vizepräsidentschaft
  • Deren Hilfe kann er sehr gut gebrauchen
  • Gestern hatte er bei den Vorwahlen in fünf weiteren Staaten gegen Donald Trump verloren

Ted Cruz hat die ehemalige Hewlett-Packard-Chefin Carly Fiorina als Kandidatin für die Vizepräsidentschaft auserkoren.

Knapp drei Monate vor dem Nominierungsparteitag der Republikaner wagt der texanische Senator damit einen ungewöhnlichen Schritt - normalerweise benennt ein Präsidentschaftsbewerber seinen Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten erst, wenn er die Mehrheit der Delegiertenstimmen für den Parteitag sicher hat. Davon ist Cruz jedoch weit entfernt.

Nachdem er am Dienstag gleich in fünf weiteren Vorwahlstaaten gegen Spitzenreiter Donald Trump verloren hat, braucht Cruz dringend Schwung, um sich noch als geeignete Alternative zu profilieren.

Mit der 61-jährigen Fiorina wählte er eine mögliche Vizepräsidentin, die sich selbst um die Kandidatur der Republikaner beworben hatte, im Februar nach den Vorwahlen in New Hampshire aber aus dem Rennen ausgestiegen war.

Mit Material der AP

Auch auf HuffPost:

Internationale Medien zur Böhmermann-Affäre: US-Zeitung pöbelt über „Merkels Geschwafel"

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.


(sk)