Huffpost Germany

Abschiedsbrief eines 24-Jährigen: "Ich will nur, dass ihr das hier lest"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
YOUNG MAN BACK ALONE
Abschiedsbrief eines 24-Jährigen: “Ich will nur, dass ihr das hier lest” | Tim Robberts via Getty Images
Drucken

Wir merken es nur selten. Weil wir so damit beschäftigt sind, uns zu organisieren, abzustrampeln, uns zu sorgen. Aber es gibt immer mal wieder Momente, da merken wir es: Das Leben ist ein Hauch. Flüchtig, aber wunderschön.

Leider sind es oft die traurigen Momente, in denen uns das klar wird. Wenn wir krank sind, wenn unsere Lieben krank sind. So ging es auch einem jungen Mann, der eine niederschmetternde Krebsdiagnose erhielt. Und er teilte seine Gedanken über das Leben auf der Internet-Plattform Reddit.

Darüber schrieb er: "Bald bin ich nicht mehr da, aber das ist nicht schlimm, solange Menschen dies hier lesen":

"Ich bin erst 24 Jahre alt, aber ich habe schon eine Krawatte für meine Beerdigung ausgesucht. Ich werde sie in ein paar Monaten tragen. Sie passt vielleicht nicht zu meinem Anzug, aber sie wird dem Anlass angemessen sein.

Die Krebsdiagnose kam zu spät, als das sie mir noch Hoffnung auf ein langes Leben geben könnte. Aber das Wichtigste am Tod ist zu realisieren, dass man die Welt ein Stückchen besser hinterlassen sollte. So wie ich mein Leben bislang gelebt habe, wird mein Tod, oder mein Leben, keinen Unterschied mehr machen, weil ich bislang ein gutes Leben geführt habe.

Früher habe ich über so viele verschiedene Dinge nachgedacht. Aber als ich erfuhr wie lange ich noch zu leben habe, merkte ich, was wirklich wichtig ist. Ich schreibe euch also aus einem ganz egoistischen Grund. ich möchte meinem Leben Sinn geben, in dem ich das mit euch teile:

Verschwendet euer Leben nicht an Arbeit, die euch keinen Spaß macht. Es ist doch klar, dass ihr niemals mit etwas erfolgreich sein könnt, was euch keinen Spaß macht. Geduld, Leidenschaft und Hingabe fallen leicht, wenn man nur liebt, was man tut.

Es ist dumm, sich von der Meinung anderer abhängig zu machen. Angst schwächt nur. Wenn ihr sie zulasst, wird sie jeden Tag wachsen und am Ende seid ihr nur noch ein Schatten eurer Selbst. Hört auf eure innere Stimme. Manche Leute werden euch für verrückt halten, andere für einen Helden.

Nehmt euer Leben in die Hand. Akzeptiert die Verantwortung für die Dinge, die euch passieren. Versucht schlechte Angewohnheiten zu stoppen und ein gesünderes Leben zu führen.

Finde einen Sport, der dich glücklich macht. Aber vor allem: Schiebt nicht so viel auf. Euer Leben sollte von den Entscheidungen geprägt sein, die ihr getroffen habt. Nicht von denen, die ihr nicht getroffen habt.

Schätzt die Leute um euch herum. Eure Freunde und Familie werden immer eine unerschöpfliche Quelle an Unterstützung sein. Deswegen solltet ihr sie nicht für selbstverständlich halten.

Mir fällt es schwer, meine Gefühle über die Wichtigkeit dieser Einsichten mitzuteilen. Aber ich hoffe, ihr hört auf jemanden der gemerkt hat, wie kostbar die Zeit ist.

Ich bin nicht traurig. Denn ich habe verstanden, dass meine letzten Tage voller Bedeutung sind. Mir tut es nur leid, dass ich so viel cooles Zeug nicht mehr erleben werde, wie die Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz oder Elon Musks neues geniales Projekt. Ich hoffe auch, dass die Kriege in Syrien und in der Ukraine bald vorbei sein werden.

Wir sorgen uns so sehr um die Gesundheit unseres Körpers, dass wir bis zum Tod nicht merken, dass er nur eine Hülle ist. Eine Hülle, um unsere Persönlichkeit, Gedanken, unseren Glauben an die Welt zu übermitteln. Wenn in dieser Hülle nichts ist, was die Welt verbessern kann, dann ist sie nichts wert. Ich glaube, wir haben alle das Potential dazu. Aber es erfordert viel Mut, das zu verstehen.

Man kann einfach durch sein Leben gleiten, Dinge mit sich passieren lassen, und dabei Tag um Tag, Stunde um Stunde verpassen. Man kann aber auch für das, woran man glaubt, kämpfen und sein Leben selbst bestimmen. Ich hoffe, ihr trefft die richtige Entscheidung.

Hinterlasst etwas in dieser Welt. Habt ein sinnvolles Leben, was auch immer das für euch bedeuten mag. Nimm es an. Den Ort, den wir verlassen müssen, ist ein wunderbarer Spielplatz, auf dem alles möglich ist. Aber wir sind nicht für immer hier. Unser Leben ist nur ein kleiner Funken auf diesem kleinen Planeten, der mit unglaublicher Geschwindigkeit durch's unbekannte Weltall rast.

Also genießt eure Zeit hier mit Leidenschaft. Macht was Interessantes draus. Macht einen Unterschied.

Ich danke euch!"

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.


Auch auf HuffPost:

Den Namen dieser bekannten Modemarke sprechen alle falsch aus