Huffpost Germany

Experte spricht Klartext: Flughafen BER wird nie eröffnen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AIRPORT BER
Experte spricht Klartext: Flughafen BER wird nie eröffnen | Fabrizio Bensch / Reuters
Drucken
  • Flughafenexperte Faulenbach da Costa geht davon aus, dass BER nie in Betrieb genommen wird
  • Schuld seien Fehler beim Umbau der Entrauchungsanlage

Ende 2017 soll er eröffnet werden. Allerspätestens Anfang 2018. Der Flughafen BER, der seit dem ersten Spatenstich 2006 immer wieder durch Pannen und Fehlkalkulationen von sich Reden macht.

Experte Dieter Faulenbach da Costa, der bis 1999 selbst an der Planung des Flughafens beteiligt war, spricht nun Klartext: Er glaubt, BER wird nie in Betrieb gehen.

"Der seit vier Jahren betriebene Umbau der Brandschutzanlage am BER wird die Inbetriebnahme des neuen Flughafens verhindern", erklärte der Architekt der "Berliner Morgenpost".

"Passiert, was niemals passieren darf"

Noch vor einigen Wochen hatte Faluenbach da Costa sich zumindest vorsichtig optimistisch geäußert. Der "Bild“-Zeitung sagte er damals, er rechne mit einer Inbetriebnahme im Jahre 2019.

Jetzt rudert er zurück: Vielleicht wird BER niemals eröffnen. Faulenbach da Costa kritisiert gegenüber der "Berliner Morgenpost“, dass die genehmigten Anlagen der Entrauchung nicht zuerst fertiggestellt und getestet wurden, bevor wieder genehmigungspflichtige Umbauten vorgenommen wurden. Damit sei passiert, was im Bau niemals passieren dürfe, sagte er.

Ein 4,5-Milliarden-Euro-Grab

Der Worst-Case denn: Schon bald, so Faulenbach da Costa, könnte sich offenbaren, dass der Umbau der Entrauchungsanlage „zu deren Funktionsunfähigkeit“ geführt hat.

Sollte sich die düstere Prognose des Insiders bewahrheiten, wäre das Fiasko um den Flughafen perfekt: Über 4,5 Milliarde Euro hat der Bau die Steuerzahler bis jetzt gekostet.


Auch auf HuffPost:

Das ist Deutschlands neues Boomland – und es ist nicht Bayern