Huffpost Germany

Donald Trump siegt bei Vorwahlen in fünf Staaten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DONALD TRUMP
Donald Trump spricht in in Wilkes-Barre, Pennsylvania | Brendan McDermid / Reuters
Drucken
  • Bei den Vorwahlen der Republikaner setzte sich Trump in fünf Staaten durch
  • Bei den Demokraten übertrumpfte Clinton ihren Mitbewerber Sanders

Der umstrittene republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat bei Vorwahlen in den USA überzeugende Siege eingefahren.

Der Immobilien-Milliardär aus New York gewann nach übereinstimmenden Vorhersagen mehrerer US-Sender am Dienstagabend in den Staaten Maryland, Pennsylvania, Connecticut, Delaware und Rhode Island.

Clinton setzt sich gegen Sanders durch

Der 69-Jährige setzte sich klar gegen seine Mitbewerber Ted Cruz und John Kasich durch. Trump hat damit seine Chancen verbessert, die nötigen 1237 Delegierten für die Präsidentschaftskandidatur bereits vor dem Parteitag in Cleveland im Juli einzusammeln.

Bei den Demokraten setzte sich Hillary Clinton in Maryland und Delaware gegen ihren Rivalen Bernie Sanders durch. Die Ergebnisse der Vorwahlen ihrer Partei in Rhode Island, Connecticut und Pennsylvania standen zunächst aus.

Dazu passend: Das würde passieren, wenn Donald Trump US-Präsident wird

Bei den Vorwahlen sieben Demokraten und Republikaner ihre Bewerber aus. Die beiden Spitzenkandidaten werden dann auf Parteitagen im Sommer gekürt. Clinton und Trump führen nach Delegierten, die offiziell auf den Parteitagen über die Kandidaturen entscheiden.

Mit Material der dpa und der AP

Auch auf HuffPost:

Internationale Medien zur Böhmermann-Affäre: US-Zeitung pöbelt über „Merkels Geschwafel"

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(sk)