Huffpost Germany

Vater der "Drei ???: Andreas E. Beurmann ist tot

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DREI FRAGZEICHEN
dpa
Drucken
  • Der Vater der "Drei ???" Andreas E. Beurmann ist tot
  • Der Mitbegründer des Hörspielverlags Europa starb im Alter von 88 Jahren

"Die drei ???" waren lange Zeit aus keinem deutschen Kinderzimmer wegzudenken - jetzt ist der Vater der Krimi-Hörspiele. Andreas Erich Beurmann im Alter gestorben.

Wie die IMH-Hörspielagentur in einer Pressemitteilung schrieb, verstarb Beurmann am Sonntag im Alter von 88 Jahren nach einer Krankheit auf seinem Gutshof in Schleswig-Holstein.

Als Mitbegründer des Hörspielverlags Europa war der Musikwissenschaftler der Vater zahlreicher Hörbuch-Reihen wie der "Fünf Freunde", "TKKG" und eben der "Drei ???".

"Ihm ist zu verdanken, dass Deutschland heute weltweit die Hörspielnation Nr. 1 ist"

Björn Akstinat, Geschäftsführer der IMH-Agentur äußerte sich bestürzt zu Beurmanns Tod. "Ihm ist zu verdanken, dass Deutschland heute weltweit die Hörspielnation Nr. 1 ist. Durch ihn haben sich Serien wie "Die drei ???", "TKKG" oder die "Fünf Freunde" in allen deutschen Kinderzimmern verbreitet", ist in der Mitteilung zu lesen.

"Er löste einen Boom aus und machte Hörspiele zu einem typisch deutschen Kulturgut. In keinem anderen Land werden ähnlich viele Hörspiele konsumiert und produziert."

Die drei ???" sind mit rund 45 Mio. abgesetzten Tonträgern die erfolgreichste Serie der Welt.

Sprach auch selbst Rollen in den "Drei ???"

Beurmann war Mitbegründer der Miller International Schallplatten GmbH, zu der die Marke Europa Jahrzehnte gehörte, und koordinierte in der Firma lange Zeit die Hörspielaufnahmen. Unter Pseudonymen produzierte er zahlreiche Musikstücke für die ???-Reihe sowie für andere Serien.

Außerdem sprach er viele Rollen in den Produktionen. Bei den ??? sprach er zum Beispiel Onkel Titus unter dem Pseudonym Hans Meinhardt.

Auch auf HuffPost:

Hier ist der Beweis, dass RTL euch für dumm verkauft