Huffpost Germany

Deutsche Wirtschaft: Ifo-Index fällt im April überraschend

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GERMAN ECONOMY
Deutsche Wirtschaft: Ifo-Index fällt im April überraschend | Michael Zegers / LOOK-foto via Getty Images
Drucken

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft trübt sich ein. Gegenüber dem Vormonat sank der Ifo-Geschäftsklimaindex um 0,1 auf 106,6 Punkte, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung am Montag in München mitteilte. Wirtschaftsexperten hatten eigentlich mit einem Anstieg des wichtigen Index auf 107 Punkte gerechnet.

Der Ifo-Index gilt als wichtigster Frühindikator der deutschen Wirtschaft. Er wird monatlich aus der Befragung von rund 7000 Unternehmen aus Industrie, Handel und Bauwirtschaft ermittelt.

Dennoch sagte der neue Ifo-Präsident Clemens Fuest: "Die deutsche Wirtschaft bleibt in einem moderaten Aufschwung." Der Index zur Beurteilung der aktuellen Lage der befragten Unternehmen fiel im April auf 113,2 von 113,8 Punkte im Vormonat.

Der enttäuschend ausgefallene Ifo-Geschäftsklimaindex und der stärkere Euro belasten den Handel: So ging es für die deutsche Börse zum Wochenbeginn nach unten.

Auch auf HuffPost:

Deutschland steht vor einer dramatischen Krise - und die wird uns alle betreffen