Huffpost Germany

Am 19. Juni gehören die Dolomiten den Radfahrern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Beim Sellaronda Bike Day haben Radfahrer freie Fahrt

Am 19. Juni gehören vier Dolomitenpässe ganz den Radfahrern. Beim 10. Sellaronda Bike Day sind sowohl das Sella- und Grödnerjoch als auch der Pordoi- und Campolongopass für Fahrzeuge gesperrt. Lediglich Fahrradfahrer können an diesem Tag die Dolomitenpässe benutzen und die Schönheit der Natur mit allen Sinnen genießen.

Der Sellaronda Bike Day, bei dem jeder mitmachen kann, beginnt um 8:30 Uhr. Die Teilnehmer der 60 Kilometer langen Tour können die Panoramafahrt an diesen vier Startplätzen beginnen: Gröden, Alta Badia, Arabba und Fassa. Die Veranstalter wollen mit dieser Aktion auf die Schönheit der Dolomiten hinweisen. Das UNESCO Welterbe mit seinen bis zu rund 3.340 Metern hohen Gipfeln und den zahlreichen Tälern zählt zu den schönsten Gebieten der Alpen.

Wie man mit einem Mountainbike über eine Slackline fährt, sehen Sie auf Clipfish

Beim Sellaronda Bike Day muss kein Teilnehmer befürchten, die Strecke nicht bewältigen zu können. Wem die 60 Kilometer zu lang sind, der radelt einfach so weit er kann. Der Veranstalter stellt kostenlose Shuttles zur Verfügung. Diese sammeln die Teilnehmer samt Fahrrad auf und fahren sie zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Zudem befinden sich an vielen Punkten der Strecke technische Helfer, die bei Pannen unterstützen können. Weitere Informationen finden Sie unter www.sellarondabikeday.com.