NACHRICHTEN
31/03/2016 19:10 CEST | Aktualisiert 31/03/2016 22:37 CEST

Terrorverdächtiger Abdeslam wird an Frankreich ausgeliefert

dpa
Paris-Attentäter Abdeslam wird nach Frankreich ausgeliefert

  • Belgisches Gericht: Salah Abdeslam kann an Frankreich ausgeliefert werden

  • Er gilt als Hauptverdächtiger der Attentate in Paris

  • Abdeslam widersetzt sich Auslieferung nicht

Der Terror-Verdächtige Salah Abdeslam kann an Frankreich ausgeliefert werden. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Laut der Deutschen Presseagentur hat ein Untersuchungsgericht in Brüssel am Donnerstag darüber entschieden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Abdeslams Anwalt sagte bereits am Vormittag, der Angeklagte würde würde sich der Auslieferung nach Frankreich nicht widersetzen.

Der Franzose galt bis zu seiner Festnahme am 18. März in Belgien als Staatsfeind Nummer eins. Er war bei einem Großeinsatz in Brüssel festgenommen worden und sitzt im flämischen Brügge in Untersuchungshaft.

Der 26-Jährige soll der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris gewesen sein, bei denen 130 Menschen starben.

Wann Abdeslam ausgeliefert werden kann, ist bisher offen. Nach Medieninformationen wollen belgische Ermittler den Franzosen wegen möglicher Beteiligung an der Vorbereitung der Brüsseler Anschläge vom Dienstag vergangener Woche weiter befragen. Diese Attentate hatten 32 Terroropfer gefordert.

Auch auf HuffPost:

„ISIS hat nichts mit dem Islam zu tun“ - Ein Experte findet klare Worte

Gesponsert von Knappschaft