LIFESTYLE
31/03/2016 16:42 CEST | Aktualisiert 31/03/2016 16:58 CEST

Eine Zeitung bat Frauen, Fotos ihrer Brüste zu schicken - und es kam, was kommen musste

Screenshot/ Twitter
Eine Zeitung bat Frauen, Fotos ihrer Brüste zu schicken - und es kam, was kommen musste

"Das beste Dekolleté des Landes" war der Name der Aktion. Die britische Boulevardzeitung "The Sun" rief Frauen aus ganz Großbritannien dazu auf, Fotos ihrer Brüste zu posten.

Die Gewinnerin erwarteten 1000 Pfund und ein Fotoshooting. Das beste Ausschnitt-Foto sollte eine Jury küren. Bei dem Aufruf auf der Plattform "Twitter" zeigte die Boulevardzeitung auch gleich, welche Art von Fotos sie sich von der Aktion versprach: Nämlich solche mit hübschen jungen Damen mit prallen Brüsten.


Zahlreiche Briten kamen dem Aufruf der "Sun" nach und teilten Fotos von Ausschnitten in den sozialen Medien - wobei die Bilder wohl nicht ganz das sein dürften, was sich die Zeitung erwartet hat. Denn nicht nur vollbusige Damen, sondern auch Männer mit behaarten Brüsten nahmen an der Aktion teil. Auch Maurerdekolletés wurden gepostet.

Die einen machten sich über den Aufruf lustig, die anderen wollten mit ihrem Foto Kritik an dem sexistischen Wettbewerb üben. Wir haben für euch ein paar Juwelen zusammengetragen.

Da hätten wir den etwas anderen Ausschnitt...


...oder die blanken Brüste...


...oder das berühmt-berüchtigte Maurer-Dekolleté


Hier noch ein besonderer Leckerbissen: Der nackte Oberkörper von Premier David Cameron mit der Frage: "Zu viel?"


Natürlich ließ es sich auch die ein oder andere Dame nicht nehmen, ernsthaft an dem Wettbewerb teilzunehmen, aber diese Fotos wollen wir euch vorenthalten. Schließlich haben wir diese Art von Bildern schon unzählige Male gesehen. Wären wir wahlberechtigt, würden wir auf jeden Fall für einen der Herren stimmen.

Auch auf HuffPost:

Faszinierende Nacktfotos: Frau zeigt, wie sich ihr Körper in 7 Jahren verändert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft