ENTERTAINMENT
30/03/2016 18:48 CEST | Aktualisiert 30/03/2016 18:53 CEST

Nach geschmacklosem Tweet zu Roger Cicero: Niels Ruf pöbelt gegen eigene Fans

dpa

Mit einem geschmacklosen Tweet sorgt Niels Ruf seit Dienstag im Netz für Empörung. "Zwei Roger-Cicero-Karten zum halben Preis abzugeben", schrieb er auf Twitter nur wenige Stunden nach dem Tod des Jazz-Sängers.

Nachdem sich der Moderator zunächst für den Post rechtfertigt hatte, ist er nun zum Gegenangriff übergegangen.

Die Kritik wollte Ruf offensichtlich nicht auf sich sitzen lassen - und begann, gegen die eigenen Fans zu pöbeln. Er beschimpfte Twitter-Nutzer, die ihm Pietätlosigkeit vorwarfen, als "Dummkopf", "Spinner" und "gesichtsloser Nachplapperer". Einen Nutzer, der ihn als "Z-Promi" bezeichnete, nannte er "du Lesbe".

"Ihr dummen Sturmtruppen der verdummten Humorlosigkeit"

Ein anderer Nutzer schrieb: "Habe gehört, Niels will seine letzten beiden Hirnzellen zum halben Preis abgeben? Ich will sie nicht." Ruf antwortete beleidigt: "Lieber weiterhin gar keine?"

Laut einem Bericht des Portals "Promiflash" wütete er gegen seine Fans auch auf Facebook. Demnach schrieb er dort unter anderem "Seid ihr eigentlich noch ganz dicht, ihr dummen Sturmtruppen der verdummten Humorlosigkeit".

Der Moderator hat seinen Facebook-Account inzwischen gelöscht - ob als Reaktion auf den Shitstorm, ist unklar. Für die Beliebtheit des "Let's Dance"-Stars dürfte die ganze Aktion eher nicht förderlich gewesen sein.

Auch auf HuffPost:

Niels Ruf veröffentlicht geschmacklosen Tweet über den Tod von Roger Cicero