NACHRICHTEN
30/03/2016 19:43 CEST | Aktualisiert 30/03/2016 19:53 CEST

Bild zeigt Köln-Bonner Flughafen: IS ruft zu konkreten Anschlägen in Deutschland auf

  • Dschihadisten rufen so konkret wie nie zu Anschlägen in Deutschland auf

  • Foto-Montagen zeigen das Kanzleramt und den Köln-Bonner Flughafen

  • Behörden nehmen die Warnungen "sehr ernst"

Deutschsprachige Islamisten drohen schon seit einiger Zeit mit Anschlägen. So konkret wie jetzt haben Dschihadisten aber noch nie zu Attentaten in Deutschland aufgerufen.

Über den offiziellen Twitter-Kanal des IS verbreiten die Islamisten seit Mittwochnachmittag Fotomontagen mit Zielen, die angegriffen werden sollen. Die "Bild" berichtete zuerst davon.

Auf einem Tweet ist der Köln-Bonner Flughafen zu sehen. "Was deine Brüder in Belgien schaffen, schaffst du auch", steht darunter.

isis

Credit: Screenshot/Twitter

Eine andere Montage zeigt das Kanzleramt in Berlin, wie es in Flammen steht. Daneben weht eine schwarze IS-Flagge, ein maskierter Kämpfer steht mitsamt einem Panzer davor. Dazu die Worte "Deutschland ist ein Schlachtfeld".

Laut der "Rheinischen Post" nehmen die Sicherheitsbehörden die Fotomontagen sehr ernst. "Wir haben die Bilder gesehen. Es findet derzeit eine Bewertung zwischen der Bundespolizei und dem Bundeskriminalamt statt", zitiert die Zeitung einen Sprecher der Bundespolizei in Köln.

"Sicherheitsmaßnahmen auf einem hohen Niveau"

Ein Vertreter des Innenministeriums in NRW sagte "RP Online", solche gewaltverherrlichenden Videos und Bilder hätten eine immense Bedeutung für die Radikalisierung junger Menschen. "Wir haben deshalb seit langem Sicherheitsmaßnahmen auf einem hohen Niveau."

Ähnliche Bilder hatte der IS bereits von Zielen in anderen Ländern in Umlauf gebracht. Unter anderem riefen die Dschihadisten über Twitter mit einem Bild des Petersplatzes in Rom dazu auf, Italiens Hauptstadt anzugreifen.

Auch auf HuffPost:

„ISIS hat nichts mit dem Islam zu tun“ - Ein Experte findet klare Worte