LIFESTYLE
28/03/2016 14:52 CEST | Aktualisiert 28/03/2016 15:12 CEST

Eine reiche Kundin beleidigt eine Kassiererin aufs Übelste - so reagierte ihr Manager

Getty Images
Symbolbild: Kassiererin

Wer im Servicebereich arbeitet, kennt das: Viele Kunden behandeln Bedienungen, Kassierer und Co. von oben herab. Wir haben auf der Webseite "Superstarlifestyle" diese Geschichte einer Kassiererin gefunden, in der sie von ihrer schlimmsten Kundin erzählt - und von der unglaublichen Reaktion ihres Managers.

Vor ein paar Jahren jobbte ich in einem Laden für Bürowaren als Kassiererin, um mir neben meinem Bachelor-Studium etwas dazu zu verdienen. Außerdem mochte ich die Arbeit und meine Kollegen.

Die schlimmste Zeit im Laden war das Wochenende vor Schulbeginn. An diesen Tagen war immer so viel los, dass wirklich alle Mitarbeiter an den Kassen arbeiten mussten - sogar meine Manager.

An einem solchen Tag kam eine Frau an meine Kasse. Sie schien viel Geld zu haben, trug eine Designer-Tasche und hatte hellblond gefärbte Haare. Zuerst warf sie ihre Einkäufe auf das Fließband und dann ihre Coupons. "Scann die ein!", befahl sie mir.

Ich lächelte gezwungen und fragte höflich, ob sie im Laden alles gut gefunden habe. Das ignorierte die Dame komplett. Stattdessen tippte sie konzentriert auf ihrem Handy herum, während ihre circa 7-jährige Tochter ruhig daneben stand.

Ich konnte die Coupons unmöglich annehmen

Ich scannte zuerst ihre Einkäufe und dann die Coupons ein. Der Kassencomputer zeigte eine Fehlermeldung an: Einer der Coupons war abgelaufen – schon mehr als ein Jahr. Den konnte ich unmöglich annehmen.

Ich informierte sie höflich darüber, dass ich den Coupon nicht annehmen konnte, weil er abgelaufen war. "Aber warum? Das ist ein Coupon und ihr solltet alle Coupons annehmen, die ihr von Kunden bekommt!", antwortete sie wütend.

Ich wiederholte meine Antwort und erklärte außerdem, dass die Artikel auf dem Coupon nicht einmal mit ihren Einkäufen zusammenpassten.

Jetzt sah sie wirklich wütend aus. "Lass mich mit deinem Manager reden, ich habe keine Zeit für so einen Scheiß", fuhr sie mich an.

Ooooookay. Ich winkte meinen Manager her und während er sich auf den Weg machte, lehnte sich die Dame zu ihrer Tochter herunter und sagte mit ekelhaft süßlicher Stimme: "Siehst du Schatz? Deshalb gehst du mal aufs College und bekommst eine Ausbildung – damit du nicht wie die hier endest und als Kassiererin arbeiten musst!"

Mir kamen die Tränen

Was hatte sie da gerade gesagt?? Mein Gesicht wurde hochrot und mir kamen die Tränen, als ich ihr erklärte, dass ich auch aufs College ginge und das hier nur mein Nebenjob sei.

In diesem Moment kam mein Manager bei uns an und bat die Dame, zu wiederholen, was sie gerade zu mir gesagt hatte. Das tat sie dann auch. Mit einem selbstgefälligen Ausdruck auf ihrem Gesicht erklärte sie meinem Manager, dass sie Kundin sei und dass der Kunde IMMER König sei und dass sie den Coupon jetzt einlösen wolle.

Mein Manager stand einfach nur da und sah sie ein paar lange Sekunden lang an. Dann nahm er alle ihre bereits gescannten Artikel aus ihren Einkaufstaschen.

"Was zur Hölle tun Sie da?" kreischte sie. Ganz langsam und mit ruhiger Stimme erklärte mein Manager: "Madame, ich werde nicht zusehen, wie Sie meine Angestellten verhöhnen und beleidigen. Ich muss Sie bitten, zu gehen. Wir wollen nicht länger Geschäfte mit Ihnen machen."

Ihr Gesicht war hochrot

Sie sah uns mit großen Augen an, ihr Gesicht war hochrot. Dann schaute sie sich um und blickte in die wütenden Gesichter der vielen Kunden hinter ihr. Sie stotterte vor sich hin. Dann fing sie an zu weinen. Sie bekam einen regelrechten Wutanfall. Ihre kleine Tochter benahm sich tausend Mal besser, als diese erwachsene Frau. Es war einfach nur verrückt.

Sie nahm ihre Handtasche und ihre Karte, dann nahm ihre Tochter bei der Hand und stürmte zeternd aus dem Laden: "ICH WERDE NIE WIEDER HIERHER KOMMEN!!! ICH WERDE IHREN CHEF ANRUFEN UND DANN WERDEN SIE ALLE GEFEUERT! WISSEN SIE ÜBERHAUPT, WER ICH BIN?!?"

Mein Manager musste kurz lachen und sagte dann, dass ich gerne kurz eine Pause machen könnte. Zu diesem Zeitpunkt muss ich ausgesehen haben, als ob ich einen Geist gesehen hätte.

Auch auf HuffPost:

Sie sehen zum ersten Mal ein Spiegel: Die Reaktion dieser Welpen ist unfassbar lustig

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.