NACHRICHTEN

Hier warnt ein 17-Jähriger vor dem IS - heute ist er tot

24/03/2016 08:34 CET | Aktualisiert 24/03/2016 08:37 CET

Der IS-Abtrünnige Bilal nahm eine eindringliche Audiobotschaft für seine Glaubensbrüder auf. „Die schicken die Brüder in den Tod“, erklärt der 17-Jährige zwei Monate bevor er im IS-Gebiet starb.

Der Hamburger Verfassungsschutz hat die letzte Audiobotschaft eines 17-jährigen veröffentlicht. Der Hamburger hatte sich dem Islamischen Staat angeschlossen und war im Mai 2015 nach Syrien gereist.

Über das Internet schickt Bilal seine Eindrücke schließlich nach Hamburg an seine Glaubensbrüder – um sie zu warnen. Die Audiobotschaft ist das letzte Lebenszeichen des jungen Hamburgers. Im Juli stirbt Bilal mit 17 Jahren im Dschihad-Gebiet eines unbekannten Todes.

Ihr habt auch ein spannendes Video?

Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Beitrag vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.