ENTERTAINMENT
23/03/2016 16:02 CET | Aktualisiert 23/03/2016 22:41 CET

Die Viagra-Tagebücher im Live-Stream: Männer und Frauen sprechen über Viagra

obs/SWR - Das Erste/SWR-Pressestelle/Fotoredaktion
"Die Viagra-Tagebücher" öffnet das Erste am Mittwochabend

"Die Viagra-Tagebücher" werden am Mittwochabend ab 23.00 Uhr auf der ARD geöffnet - im Live-Stream und im TV. Und alles dreht sich dabei um die kleine blaue Lustpille - oder etwa doch nicht?

Die Autorin Chiara Sambuchi erforscht in ihrem Dokumentarfilm das intime Leben unterschiedlicher Männer. Sie alle nehmen regelmäßig Potenzmittel ein. Wie viele andere.

Dabei ist Viagra in den seltensten Fällen ein wirklich benötigtes Medikament gegen Impotenz. Es ist vor allem zu einer Lifestyle-Pille geworden, die millionenfach das Sexualleben gesunder Männer und ihrer Partnerinnen prägt.

"Die Viagra-Tagebücher" im Live-Stream schauen

"Die Viagra-Tagebücher" kommen im Ersten - um die Dokumentation zu sehen, ist ein Fernseher aber nicht nötig. Ihr könnt den Film auch online anschauen. Ab 23.00 Uhr laufen "Die Viagra-Tagebücher" auch im Live-Stream verschiedener Plattformen:

Die Viagra-Doku nach der Ausstrahlung streamen

Nach der Ausstrahlung wird Das Erste "Die Viagra-Tagebücher" wohl in der Mediathek zum Abrufen zur Verfügung stellen.

Ist die Pille ihr Glück? Oder: Wie viel Unsicherheiten, Ängste und Fantasien vertuscht die blaue Pille? Was bedeutet es, wenn selbst im Privatesten nur die Leistung zählt?

Eine Alternative für Viagra? Diese Früchte helfen bei Potenz-Problemen

Ein Leben ohne Viagra - für diese Menschen unvorstellbar

Die Dokumentation, die das Erste am 23. März zeigt, entblättert das Leben von Singles und Paaren, die sich ein Leben ohne Viagra nicht mehr vorstellen können.

Männer und Frauen berichten über ihre Erfahrungen mit Potenzmitteln und welche Auswirkungen sie auf ihr Sexleben und ihre Beziehungen haben.

Die Geschichten eines Gigolos, eines Kochs und anderer Männer

Intim, nah - wie Tagebücher so sind, verspricht der Sender in seiner Aussendung. Und von diesen Tagebüchern öffnet die Doku einige:

Da ist zum Beispiel der junge Programmierer, der gleichzeitig Angst um seinen Job, seine Freundin und vor den Schulden seines Hausbaus hat. Der italienische Gigolo muss seine Leistung im Bett bringen, der amerikanische Koch in der Küche. Und dann gibt es noch den liebevollen Ehemann, der nach einer Blasen-OP um seine Potenz kämpft.

Das Geschäft mit der Lustpille

Kann Viagra ein Scheitern verhindern, oder fördert es am Ende vielleicht doch bei manchen die Einsicht, wie attraktiv "Schwäche" und das Unvollkommene doch sein können? Das ist die Frage, die der Sender stellt.

Die Gewinner außerhalb des Betts jedenfalls sind schon jetzt klar: Viagra ist das Geschäft der Pharma-Industrie. Mit Potenzmitteln verdient sie jährlich etwa zehn Milliarden US Dollar. Das ist in etwa der weltweite Umsatz von Starbucks oder Nike.

Mit Material von ots/SWR

Auch auf HuffPost:

Diese Pornoseite zeigt: So ticken Frauen beim Sex wirklich

Passend zum Thema:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft