NACHRICHTEN
22/03/2016 10:28 CET | Aktualisiert 23/03/2017 10:12 CET

Lilli Schweiger übt im Maserati für den Führerschein

Dana Schweiger (li.) überlässt Tochter Lilli das Steuer

Einen Führerschein hat Lilli Schweiger zwar noch nicht, aber hinterm Steuer macht die 17-jährige Tochter von Schauspieler Til Schweiger (52, "Honig im Kopf") trotzdem schon eine gute Figur. Gemeinsam mit ihrer Mutter Dana Schweiger (48) besuchte sie die Präsentation des Maserati Levante in der Klassikstadt in Frankfurt am Main und posierte freudestrahlend für die Fotografen.

Zum ersten Mal in der über 100-jährigen Geschichte erweitert Maserati seine Modellpalette um ein SUV, das aber alle markentypischen Tugenden eines klassischen GT-Sportwagens besitzt. Benannt ist der neue Levante nach einem mediterranen Wind, wie es der Tradition des italienischen Automobilherstellers entspricht.

Gemeinsam mit ihrer jüngsten Tochter Emma zieht Dana Schweiger in die USA zurück. Mehr dazu sehen Sie auf Clipfish

Vorfreude auf den 18. Geburtstag

Lilli wird ihre ersten Fahrstunden schon in ein paar Wochen nehmen. Schließlich feiert sie am 17. Juli ihren 18. Geburtstag. Darauf freut sie sich schon, aber sie ist noch nicht so sicher, ob sie sich auch auf die Stunden im Auto freuen soll. "Ich fahre gar nicht so gerne", sagt sie. "Angst habe ich nicht davor, wie ich fahre, sondern wie die anderen fahren", so die Elftklässlerin. "Wenn ich mir später ein Auto kaufen sollte, werde ich darauf achten, dass ich hoch sitze, damit ich den optimalen Überblick habe, und dass es umweltfreundlich ist".

Darauf achtet auch Mama Dana Schweiger. "Sobald meine Tochter fährt, bleibe ich zuhause", scherzt die vierfache Mutter. Und in einem ist sich die 48-jährige US-Amerikanerin aber sicher: "Wenn Lilli so fährt wie ich, dann kommt sie stets pünktlich und sicher an". Drei Dinge sind ihr beim Autokauf wichtig, "wenn es sich um ein Fahrzeug handelt, das ich brauche, um von A nach B zu fahren: Sportlichkeit, Sicherheit und Umweltfreundlichkeit". Geht es um ein Liebhaberstück, dann sieht das schon anders aus. "Ich mag Oldtimer, besonders die Maserati-Modelle aus den 70er Jahren, die bestachen durch geiles Design."

Jessica Schwarz hat vom Besten gelernt - ihrem Vater

Ihren 18. Geburtstag hat Jessica Schwarz (38) längst hinter sich - und ihre Führerscheinprüfung somit auch. "Ich fahre gern sportlich und gut. Zumindest vorausschauender als früher", schätzt sich die 38-Jährige selbst ein. "Ich habe es auch beim Besten gelernt: bei meinem Vater." Seit fünf Jahren ist die Schauspielerin mit Kameramann Markus Selikovsky liiert - Hochzeit und Kinder nicht ausgeschlossen.

"Es hat sich bis jetzt noch nicht ergeben, doch ein großes Auto ist wichtig, denn ich bin viel unterwegs und habe viel Gepäck und Markus hat seine Ausrüstung", gibt Schwarz zu bedenken. "Allein wegen des Hotels, das wir in Michelstadt haben, sind wir viel auf Achse." Mit dem Maserati Levante hätten sie auf jeden Fall den richtigen Familienwagen.

"Der Levante ist der Maserati unter den SUVs", erklärt Giulio Pastore, General Manager Maserati Europe: "Der Levante steht im Einklang mit der Marke Maserati - bei Design, Technik, Luxus und der Performance. Er bewegt sich auf der Straße wie ein Gran Turismo, ist aber gleichzeitig auch für Offroad-Strecken prädestiniert. Ohne Kompromisse, aber mit dem Komfort und dem Stil eines echten Maserati." Der Einstiegspreis beträgt 70.500 Euro, die kraftvollere S-Variante kostet mindestens 88.000 Euro.

Hans Sigl: "Ich bin kein guter Beifahrer"

"Ich habe mich seit 30 Jahren nicht mehr um italienische Autos gekümmert, jetzt wird es Zeit", erklärte Hans Sigl (46), der als "Bergdoktor" seit neun Staffeln für Furore sorgt, aber - natürlich - mehr kann. Der 46-Jährige produziert demnächst mit Francis Fulton-Smith (49), der als "Dr. Kleist" bekannt ist, einen gemeinsamen Film. "Der Projektname lautet: 'Operation Präsidentenjagd'". Sigl ist ein leidenschaftlicher Autofahrer und sitzt am liebsten selbst am Steuer. "Ich bin kein guter Beifahrer", sagt der Schauspieler lachend über sich selbst.

Auch Model Marie Nasemann fährt lieber selbst. Die 27-Jährige, die im vergangenen Jahr wegen der Schauspielerei von München nach Hamburg gezogen ist, zeigte sich vom neuen Maserati Levante begeistert. "Aber ich bin noch nicht wirklich in dem Alter, in dem man sich so ein Auto kauft", so Nasemann. Später einmal, wenn sie Mann und Kinder habe, könne sie sich das vorstellen. Doch momentan plane sie eher ihre Karriere als ihre Familie. "Und außerdem bin ich meistens sowieso mit der Bahn unterwegs", so die hübsche Frau, die durch ihre Teilnahme an der Casting-Show "Germany's next Topmodel" bekannt wurde und gerade für das ZDF den "Bergretter" dreht.

Gesponsert von Knappschaft