NACHRICHTEN
18/03/2016 10:36 CET | Aktualisiert 19/03/2017 10:12 CET

Zickenkrieg mit Beyoncé? Jetzt spricht Rihanna Klartext!

Rihanna auf dem Cover der US-

Beide sind Sängerinnen, erfolgreich und faszinierend schön: Rihanna (28, "Diamonds") und Beyoncé (34, "Crazy in Love"). Dass das aber noch lang keine Rivalinnen aus den beiden macht, stellt die Künstlerin aus dem karibischen Barbados jetzt im Interview mit dem Magazin "Vogue" klar: Im Internet wolle man einfach "etwas Negatives", "Konkurrenz", "eine Rivalität". Das sei aber nicht ihre Einstellung: Sie könne einfach nur ihr Ding machen. "Aber es wäre auch niemand anders in der Lage, das zu tun", erklärt Rihanna.

Die bösen Gerüchte waren aufgekommen, nachdem Beyoncés Single "Formation" unerwartet ebenfalls in der Veröffentlichungswoche von Rihannas Album "Anti" Ende Januar/Anfang Februar auf den Markt kam. Beide sind bei Labels von Jay Z (46) unter Vertrag.

Sehen Sie auf Clipfish das Video zu Rihannas Hit "Bitch Better Have My Money"

Und was macht die Liebe?

Während Beyoncé und Jay Z seit 2008 verheiratet und seit 2012 Eltern der kleinen Blue Ivy Carter (4) sind, wird seit einigen Monaten im Wechsel von einer zweiten Schwangerschaft oder der Trennung berichtet. Bei Rihanna ist der Fall dagegen klar: Sie ist Single und im Interview wagt sie auch einen Erklärungsversuch: "Mein Terminkalender ist zurzeit total verrückt." Daher wäre es "definitiv eine Herausforderung, wenn ich mich dazu entscheiden würde, eine Beziehung zu führen", so die Sängerin. Aber: "Es gibt Hoffnung."

Gesponsert von Knappschaft