ENTERTAINMENT
17/03/2016 13:35 CET | Aktualisiert 18/03/2017 10:12 CET

"Vampire Diaries": Sieben Fakten zu Staffel sieben

Warner Brothers Home Entertainment
"Vampire Diaries": Salvatore-Brüder sind in der siebten Staffel wieder mit dabei

  • Die siebten Staffel findet ohne Elena statt

  • "Vampire Diaries" springt in die Zukunft - ab und zu

Die erfolgreiche Mystery-Serie "Vampire Diaries" geht in die nächste Runde und feiert endlich Deutschlandpremiere (Donnerstag, 20.15 Uhr, sixx). In Staffel sieben ist Hauptfigur Elena Gilbert (Nina Dobrev) nicht mehr mit an Bord.

Wie kommen ihre Ex-Freunde Damon (Ian Somerhalder) und Stefan Salvatore (Paul Wesley) damit klar und worum geht es nun eigentlich? Der Cliffhanger von Staffel sechs war düster und unheilvoll... Es geht auf jeden Fall mysteriös, blutig und sexy weiter. Hier sind die sieben wichtigsten Fakten zu Staffel sieben:

Ein Leben ohne Elena

Auf Amazon gibt es die sechste Staffel "Vampire Diaries" auf DVD und Blu-Ray

Es war ein Schock für alle Fans! Am Ende von Staffel sechs mussten sich die Freunde von Elena verabschieden. Erst wenn Bonnie Bennett (Kat Graham) eines Tages stirbt, wird Elena aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen und ihr Menschenleben fortsetzen können.

Nina Dobrev wollte aussteigen. Doch funktioniert "Vampire Diaries" überhaupt ohne seine Hauptfigur? Ja! Die Serie ist nun ein bisschen düsterer, fokussiert Damon und Stefan und lässt Elena dennoch im Geiste anwesend sein. Sie mag nicht mehr zu sehen sein, ist aber dennoch omnipräsent, ganz gleich ob durch Tagebucheinträge oder die Erwähnung in Gesprächen. Weitersehen lohnt sich auf jeden Fall, ganz gleich ob man Fan von Elena, Delena oder Stelena war.<

Zeitspielchen

Was ist sonst noch neu? Die Serie springt in verschiedene Zeitzonen. Nichts Neues, da es stets Flashbacks gab? Falsch! Wir springen dieses Mal von der Gegenwart in die Zukunft.

Der erste Zeitsprung erfolgt zwischen Ende Staffel sechs und Beginn Staffel sieben. Es ist ein bisschen Zeit vergangen, seit Elena "beerdigt" wurde.

Doch ein weiterer Clou: Wir sehen bereits in der ersten Folge drei Jahre in die Zukunft. Und die Ereignisse dort passen mit den aktuellen Geschehnissen so gar nicht zusammen... Neugierig geworden? Gegen Mitte beziehungsweise Ende der Staffel laufen die Zeitstränge schließlich zusammen.

Die Heretics

Am Ende von Staffel sechs wurde Lily Salvatore (Annie Wersching) mit ihrer Familie vereint, den sogenannten Heretics/Häretikern: eine Gruppe Halb-Hexen/Halb-Vampire, die in einer Geisterwelt im 19. Jahrhundert gefangen gehalten wurden.

Doch Kai (Chris Wood) befreite sie. Sie sind blutrünstig, schwer zu kontrollieren und gnadenlos. Was zum Beispiel Caroline (Candice Accola King) gleich am eigenen Leib erfahren darf.

Was führen sie im Schilde? Eine von ihnen kennt einen der Salvatore-Brüder von früher. Sie offenbart ihm ein Geheimnis, dass seine und ihre Welt komplett auf den Kopf stellen wird.

Die Salvatore-Brüder

Damon verdaut Elenas Dornröschenschlaf mit einer Sauftour durch Europa - Bonnie und Alaric (Matt Davis) im Schlepptau. Doch bald holt ihn seine dunkle Seite ein.

Stefan will eigentlich nur mit Caroline zusammen sein - doch ein fieser Zauber macht es ihnen unmöglich sich zu berühren. Außerdem drohen die Vergangenheit und die Gegenwart, die gemeinsame Zukunft nachhaltig zu beeinflussen.

Können die beiden jemals glücklich sein? Auch im Fokus: Das starke Band der Brüderliebe, das die Serie in ihren Grundfesten verwurzelt.

Eine Schwangerschaft

Candice Accola King hat im Januar ihr Töchterchen Florence May King von Ehemann Joe King auf die Welt gebracht. Bereits kurz nach Bekanntwerden ihrer Schwangerschaft im Herbst 2015 erklärten die Macher von "Vampire Diaries", dass ihr Babybauch in der Serie nicht weg retuschiert wird.

Caroline ist also plötzlich schwanger? Sie ist zwar ein Vampir, aber in der Welt von Mystic Falls ist eben alles möglich. Die Auflösung verkompliziert allerdings nicht nur ihre Zukunft, sondern auch das Leben von Stefan und dem Baby-Vater...

Bonnies Liebesleben

Bonnie hadert damit, dass sie leben darf, während Elena schläft. Außerdem fühlt sie sich für Damon verantwortlich, was ein heikles Unterfangen darstellt.

Seit ihrer Liebelei mit Jeremy Gilbert (Steven R. McQueen) lag ihr Liebesleben auf Eis, doch in Staffel sieben bekommt sie einen neuen Lover.

Diese Liebesüberraschung ist den Drehbuchautoren wirklich gelungen, denn diesen Frenemy hatte wohl kein Fan auf dem Zettel. Wie es zum Knutschfest kommt, wird allerdings erst gegen Ende der Staffel weiter beleuchtet.

Matts Verwandlung

Matt Donovan (Zack Roerig) ist neben Alaric der einzig übrig gebliebene Mensch im Freundeskreis der Salvatore-Brüder. Allerdings hat sich bereits in Staffel sechs angedeutet, dass er der ganzen Vampir-Sippe überdrüssig ist.

Diese Verwandlung geht in Staffel sieben unaufhaltsam weiter, und sogar so weit, dass man ihn kaum wiedererkennt. Was ist nur mit Fan-Liebling Matt passiert, dass er seine einstigen Freunde dem Feind ausliefert? Oder ist sein Verhalten schlichtweg normal für einen Sterblichen im Umfeld übernatürlicher Wesen?

Staffel acht bereits bestellt

Neben den Heretics bedroht auch die mysteriöse Jägerin Rayna (Leslie-Anne Huff) die Vampire aus Mystic Falls. Sie will eine ganz bestimmte Person zur Strecke bringen. Tylers (Michael Trevino) Schicksal wird endlich aufgeklärt und es kommt zum lang ersehnten Crossover mit dem Serien-Ableger "The Originals"! Ein Ereignis, dass allen Fans von Klaus Mikaelson (Joseph Morgan) und Caroline gefallen dürfte.

Staffel sieben endet im Mai in den USA, Staffel acht folgt dann ab Herbst 2016, denn auch ohne Nina Dobrev hält der Sender "The CW" an den Vampiren fest.

Sucht ihr noch andere Live-Streams?

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft