NACHRICHTEN
16/03/2016 07:50 CET

Google Doodle für Caroline Herschel: Vom Hausmädchen zur Astronomin

Google
Google Doodle für Caroline Herschel

Caroline Herschel war die erste Frau, die einen Kometen entdeckte, beschreibt die Website "StarChild" - ein Angebot der NASA - die Pionierin mit einem Satz.

Um an ihre Leistung zu erinnern, widmet ihr Google am 16. März ein Doodle - zu ihrem 266. Geburtstag.

Und dabei schien ihr zu Beginn ein ganz anderes Leben vorbestimmt zu sein: Caroline Herschel wurde am 1750 als fünftes von insgesamt sechs Kindern in Hannover geboren. Ihre Mutter empfand im Gegensatz zu ihrem Vater Bildung nicht notwendig und machte sie so zum Hausmädchen der Familie. Das schreibt die Astronomie-Seite "The Woman Astronomer"

Caroline Herschel entdeckte einen Kometen

Nach einer schwierigen Kindheit und einer schweren Erkrankung nimmt ihr Bruder William sie bei sich auf. Als er sich der Astronomie zuwendet, lehrt er Caroline, ihm dabei zu assistieren.

Als sie 1786 einen Kometen entdeckt, ist sie die erste Frau, der das gelingt.

Aus dem Mädchen, dem eine Karriere als Hausmädchen vorbestimmt war, wurde somit eine weltbekannte Astronomin. Heute ist sie in vielen Geschichtsbüchern verewigt - und am 16. März 2016 erhält sie ihr eigenes Google Doodle.

Passend zum Thema:

Auch auf HuffPost:

Sie filmte sich mit ihrem Handy, als etwas Unfassbares sie unterbrach

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.