LIFESTYLE

In diesen Bildern hat sich ein Buchstabe versteckt. Weniger als 1 Prozent der Menschen können ihn erkennen

15/03/2016 08:24 CET | Aktualisiert 15/03/2016 15:31 CET

Schon einmal den Begriff "Fotografisches Gedächtnis" gehört? Wahrscheinlich schon. Er wird für die ungewöhnliche Leistung verwendet, die manche Menschen vollbringen, sich ein Bild sehr genau einzuprägen und Details wiederzugeben, die anderen gar nicht aufgefallen wären.

Eigentlich nennt man diese Fähigkeit in der Psychologie "eidetisches Gedächtnis", umgangssprachlich hat sich aber das Wort "fotografisch" durchgesetzt. Einer Studie aus dem Jahre 1979 zufolge, haben fünf bis zehn Prozent der Kinder im Schulalter ein eidetisches Gedächtnis, das sie später aber verlieren.

Im Erwachsenenalter sind es also nur mehr ganz wenige Menschen, die so exakt visuelle Informationen speichern können. Die Frage ist also: Gehört ihr zufällig dazu?

Ein spezieller Test soll angeblich dabei behilflich sein, die Genies von den Amateuren zu trennen. Die zwei Bilder zeigen eine Fläche mit blauen und roten Punkten. Menschen mit fotografischem Gedächtnis können hier aber ein Muster erkennen - genauer gesagt, einen Buchstaben. Schaut euch die Bilder im Video genau an. Entdeckt ihr ihn?

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.