POLITIK
14/03/2016 15:05 CET | Aktualisiert 16/03/2016 09:01 CET

"Hass und Wut für die Feindesbrut" - Nazi-Eklat bei AfD-Wahlparty

dpa

  • Nazi-Eklat bei AfD-Wahlfeier in Rheinland-Pfalz

  • "Wir sind Deutschlands Söhne"

Bei der Wahlparty der AfD im Mainzer Stadtteil Weisenau ist einem Bericht der „FAZ“zufolge zu einem rechtsradikalen Vorfall gekommen. Vor der Tür habe ein AfD-Anhänger ein Nazi-Lied angestimmt.

Mögliche Straftat

Ein junger AfD-Anhänger grölte dem Bericht zufolge vor dem Ausgang: „Deutschland lebt, und wir sind seine Söhne. / Nur Hass und Wut für die Feindesbrut.“ Das Lied stammt von der rechtsextremen Band „Division Germania“.

Die AfD-Rheinland-Pfalz war zunächst für eine Stellungnahme der Huffington Post nicht zu erreichen. Ob der Vorfall juristische Konsequenzen haben wird, weil dieses Lied möglicherweise einen volksverhetzenden Hintergrund hat, blieb zunächst offen. Die Staatsanwaltschaft Mainz war auf Anfrage der Huffington Post nicht erreichbar. Gut möglich, dass Ermittler ein Lied mit einem solchen Inhalt als volksverhetzend bewerten.

"Schnauze voll"

Klar ist: Auch anderweitig ging es bei der Feier offenbar sehr derb zu. Zumindest einzelne AfD-Mitglieder zeigten dem Bericht zufolge, wessen Geist viele von ihnen sind: Laut „FAZ“-Bericht hätten Anhänger der Rechtspopulisten etwa „Schnauze voll“ und „Multikulti-Rotz“ schwadroniert.

Die AfD hatte allen Grund zu feiern. Wie erwartet, wird die rechtskonservative Partei in den rheinland-pfälzischen Landtag einziehen. Die Alternative für Deutschland holte 12,6 Prozent der Stimmen.

Auch auf HuffPost:

"Wenn sich nichts ändert": Seehofer bringt Sturz von Angela Merkel ins Spiel

Gesponsert von Knappschaft