LIFESTYLE
11/03/2016 17:40 CET | Aktualisiert 22/05/2016 09:34 CEST

Sie stellt ein Foto mit ihren Brüsten online, daraufhin diskutieren Tausende

Als Maria Corry ein Foto von sich beim Stillen auf Facebook postete, war sie überrascht, zu erfahren, dass dieses Foto fünfmal als unangemessen gemeldet worden war, da es angeblich Nacktheit enthielt.

I am not typically one to ever do this as I am very private when nursing but with all this nonsense about people bashing...

Posted by Maria Corry on Mittwoch, 17. Februar 2016

Obwohl das Bild gegen keine der Richtlinien von Facebook überschritt und weiterhin auf der Seite zu sehen ist, frustrierte Corry die offenbar kritische Einstellung zum Stillen mancher Facebook-User. Die Mutter aus North Carolina antwortete ihrerseits mit einem Statement in einem Facebook-Post.

So since my breastfeeding photo which showed NOTHING got reported more than FIVE times, I'm posting this. I bet this won...

Posted by Maria Corry on Donnerstag, 18. Februar 2016

Corry teilte ein weiteres Foto von sich beim Stillen. Diesmal bedeckte sie aber den Kopf ihres Kindes an ihrer Brust mit dem Bild eines Victoria’s Secret-Model in Reizwäsche.

“Ich wette, dieses Bild wird nicht als anstößig gemeldet. Denn dieses Bild könnt ihr in jeder Mall, die ihr betretet, meterhoch vor dem Geschäft sehen,” schrieb die Mutter in der Bildunterschrift. Sie weist damit deutlich auf die problematische Art und Weise, wie die weiblichen Brust in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Während sexualisierte Bilder von tiefen Ausschnitten und nackten Brüsten akzeptiert werden, sind Brüste, die öffentlich stillen offenbar nicht akzeptiert.

“Niemand beschwert sich darüber oder meldet es, weil man das überall sehen kann,” schreibt Corry weiter. “Aber eine Frau, die ihr Baby stillt wird kritisiert. Das ist völlig absurd!”

Corry ermutigt andere Mütter, ebenfalls Bilder von sich beim Stillen zu teilen und sich nicht davon abhalten zu lassen, in der Öffentlichkeit zu stillen.

"Stillen ist ganz natürlich. Dafür sind unsere Brüste da!” schreibt sie weiter. “In anderen Ländern werden stillende Frauen unterstützt und überall willkommen geheißen! In Amerika haben die Menschen ein negative Einstellung und sind ablehnend! Ich habe genug von diesem dummen Nonsens.”

Der Facebook-Post mit dem Victoria’s Secret-Model hat mittlerweile fast 35.000 Likes. Unter den Kommentaren haben viele Frauen eigene Fotos von sich beim Stillen geteilt und Worte der Unterstützung geäußert.

Corrys Ehemann Ben hat ebenfalls Unterstützung geäußert und den Beitrag seiner Frau geteilt und eigene Worte der Unterstützung hinzugefügt.

“Es gibt so viele Frauen auf der Welt, die sich einschüchtern lassen und möglichst schnell abstillen,” schreibt er. “Sie versucht sich dagegen zu wehren und allen stillenden Müttern da draußen eine Stimme zu geben und die zu unterstützen, die das am meisten brauchen.”

Auf Frauen, die andere Frauen unterstützen!

Dieser Text erschien ursprünglich bei der Huffington Post USA und wurde von Franca Lavinia Meyerhöfer aus dem Englischen übersetzt und bearbeitet.

Auch auf HuffPost:

Diese Bilder zeigen, wie schön stillende Frauen sind

2015-10-29-1446111691-9101179-Gluck2.png

Mehr Dinge, die glücklich machen, gibt es hier.