LIFESTYLE
11/03/2016 08:30 CET | Aktualisiert vor 7 Stunden

Sie benutzte regelmäßig eine Sonnenbank. Jetzt warnt sie andere davor, es ihr gleichzutun

Judy Cloud fühlte sich schrecklich. Die Mutter aus Indiana in den USA leidet an Hautkrebs - und musste sich dafür vielen Operationen unterziehen, auch im Gesicht. Und leidet unter den Narben.

Judy ärgerte sich darüber, dass viele Menschen immer wieder Warnungen über die Gefahr von Hautkrebs ignorieren - und sich trotzdem ungeschützt der Sonne aussetzen oder ins Sonnenstudio gehen. Sehen sie nicht, was passieren kann?

Offensichtlich nicht. Also beschloss Judy, auf Facebook Fotos ihres Gesichts und ihrer Operationsnarben zu posten - um andere Menschen für Hautkrebs zu sensibilisieren.

6 hours post surgery....back home, ready for bed, with lots of painkillers in me.

Posted by Judy Noble Cloud on Mittwoch, 30. September 2015

"Das ist Hautkrebs. Es ist das Resultat vieler Gänge ins Sonnenstudio. Es ist das Resultat mehrerer Sonnenbrände als Kind und Jugendliche. Ich habe mich nie wirklich um Sonnenschutz gekümmert und bin viel zu lange in der Sonne geblieben - bis in meine Zwanziger und Dreißiger.

Am 2. September habe ich meine vierte Operation, um krebsartige Stellen entfernen zu lassen. Der Hautkrebs kommt immer wieder zurück. Das war jetzt die intensivste Operation, die ich je hatte. Die Operation dauerte drei Stunden (...) und mir wurden 23 Stellen operativ entfernt.

Ich musste zwei Wochen freinehmen, weil ich mich danach nicht bewegen konnte - ich lag tagsüber mit hochgestellten Beinen auf der Couch, in der Nacht mit hochgelagerten Beinen im Bett. Ich hatte Angst, dass ich eine Lungenentzündung oder Blutgerinnsel bekommen würde, was nach einer Operation wie dieser passieren kann. Ich konnte nicht wirklich duschen, weil meine Beine bandagiert waren und die Bandagen nicht nass werden durften.

This is what I had to do for two weeks. All day, all night. The leg wraps had to stay on the entire time.

Posted by Judy Noble Cloud on Mittwoch, 30. September 2015

Ich höre zu oft, dass die Leute sagen, dass sie sich schöner fühlen, wenn sie im Solarium waren oder wenn sie ewig in der Sonne braten. Schaut euch die Bilder an. Das könntet ihr sein.

Jeder kann Hautkrebs bekommen, sogar Menschen mit dunklerem Hautton. Es ist falsch, dass nur sehr hellhäutige Menschen Hautkrebs bekommen können. Hautkrebs diskriminiert nicht.

Ich habe Narben von meinen vorherigen Operationen, aber diese Narben sind schlimmer. Der Krebs saß tiefer und die Schnitte waren auch tiefer. Die Wunden in meinen Gesicht verheilen, aber was du auf dem Foto nicht siehst: Die Narbe an meinem Mund ist von einem Schnitt in den Muskel über meinem Mund. Er musste gemacht werden, weil der Krebs in den Muskel eingedrungen war.

Morning after surgery....swelling of my mouth is starting.

Posted by Judy Noble Cloud on Mittwoch, 30. September 2015

Ich durfte nur leicht zu kauendes Essen zu mir nehmen - da ich den Mund möglichst wenig bewegen soll. Vier Wochen nach der Operation kann ich meinen Mund immer noch nicht vollständig öffnen. Ich kann immer noch kein Essen zu mir nehmen, bei dem ich viel kauen muss. Die Gegend über meinen Mund ist immer noch taub, was sich wirklich seltsam anfühlt, wenn ich etwas trinke. Ich muss an der rechten Seite meines Mundes trinken, damit ich nichts verschütte. Mein Arzt meint, die Taubheit könnte erst nach mehreren Monaten verschwinden. (...)

Das Gesicht scheint aber am schnellsten zu heilen. Die Wunden an meinem Arm, meiner Brust, Schulter und meinen Beinen brauchen viel länger, um zu verheilen. Klingt das, als wäre das einen Besuch im Sonnenstudio wert?"

Surgery wounds on chest.....5 days post op.

Posted by Judy Noble Cloud on Mittwoch, 30. September 2015

Judys Post stieß auf riesige Resonanz und wurde über 100.000 Mal geteilt. Judy hofft, die Menschen so für die Gefahr von Hautkrebs zu sensibilisieren.

Mehr zum Thema: Es ist den Glanz nicht wert: Ich bekam mit 23 Hautkrebs

Judys Botschaft ist wichtig, wenn man bedenkt, dass die Anzahl der Betroffenen von Hautkrebs seit 2005 um 60 Prozent gestiegen ist - und zwar in Deutschland. 2012 erkrankten 318.000 Deutsche an einem bösartigen Melanom - einem gefährlichen Hautkrebs. Zur Vorbeugung rät die Deutsche Krebshilfe davon ab, Solarien aufzusuchen und sich ausreichend vor der prallen Sonne zu schützen.

Auch auf HuffPost:

So einfach kannst du dein Hautkrebsrisiko bestimmen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft