LIFESTYLE

Forscher schicken Kamera 4300 Meter in die Tiefe - und stoßen auf dieses Wesen

10/03/2016 09:46 CET | Aktualisiert 10/03/2016 13:44 CET

Wissenschaftler einer Unterwassereinheit von Okeanos Explorer, einem Forscherteam der amerikanischen Ozeanografiebehörde, haben ein ungewöhnlichen Fund gemacht. Nahe der Küste Hawaiis, bei Necker Island, wurde ein bis dato unbekanntes Wesen von einer ferngesteuerten Unterwasserkamera in einer Tiefe von rund 4300 Metern eingefangen.

Was es ist, seht ihr im Video. "Wir sind uns fast sicher, dass wir es hier mit einer bisher noch nicht bekannten Art zu tun haben", sagt einer der Forscher.