POLITIK
10/03/2016 19:36 CET | Aktualisiert 10/03/2016 20:05 CET

Baden-Württemberg 2016: SWR-Elefantenrunde im Live-Stream

dpa
Wollten zunächst nicht mit der AfD diskutieren: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und SPD-Spitzenkandidat Nils Schmid

  • Elefantenrunde aus Baden-Württemberg im Live-Stream sehen

  • Letztes Showdown vor der Wahl am 13. März

Die traditionelle "Elefantenrunde" aus Baden-Württemberg gibt es im Live-Stream: Das bedeutet, ihr könnt "Die Wahl bei uns - Die Spitzenkandidaten" nicht nur am 10. März ab 20.15 Uhr im SWR-Fernsehen Baden-Württemberg sehen, sondern auch online anschauen.

Verfolgen könnt ihr die BW-Diskussion auf verschiedenen Kanälen:

  • Die Elefantenrunde wird im SWR-Fernsehen Baden-Württemberg ab 20.15 Uhr übertragen.
  • Die SWR-Elefantenrunde gibt es zudem ab 20.15 Uhr im Live-Stream des Senders anschauen.
  • Auch unterwegs könnt ihr die Diskussion verfolgen: Mit der App von TV-Spielfilm, einem Kooperationspartner der Huffington Post, könnt ihr den Live-Stream der SWR-Diskussion gratis auf dem Smartphone mitverfolgen. Ihr müsst dafür bei Live-TV ab 20.15 Uhr auf den Channel SWR-BW klicken.

In der SWR-Elefantenrunde "Die Wahl bei uns - Die Spitzenkandidaten" sind die sechs Parteien vertreten, die den Umfragen zufolge die Chance haben, in den Landtag vom "Ländle" einzuziehen:

  • Winfried Kretschmann (Grüne)
  • Nils Schmid (SPD)
  • Guido Wolf (CDU)
  • Hans-Ulrich Rülke (FDP)
  • Jörg Meuthen (AfD)
  • Bernd Riexinger (Linke)

Die Fragen stellen die Moderatoren Clemens Bratzler und Stephanie Haiber.

Elefantenrunde stand in der Diskussion

Um die Elefantenrunde von Baden-Württemberg gab es im Vorfeld viele Diskussionen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und und der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid drohten im Januar mit einer Absage, wenn der AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen ebenfalls an der Runde teilnehmen dürfte. Das berichtet der Sender online.

Zunächst schien es so, als würde der Sender SWR Baden-Württemberg den Forderungen nachgeben und deshalb nur mit den vier Landtags-Parteien - also Grüne, SPD, CDU und FDP - eine Diskussion gestalten wollen. Damit wären die Kandidaten von der Linkspartei und der Alternative für Deutschland in dieser Sendung nicht zu Wort gekommen.

Doch der SWR-Intendanten Peter Boudgoust gab nicht auf und appellierte an die zwei Spitzenpolitiker aus der Regierung von Baden-Württemberg. Mit Erfolg: Kretschmann und Schmid nahmen einem Bericht des Senders zufolge ihre Absage zurück - obwohl nun Politiker der Linken und der AfD dabei sind.

Parallel dazu findet auch die Elefantenrunde im Vorfeld der Landtagswahl Rheinland-Pfalz statt - und zwar im SWR-RP und im Live-Stream.

Passend zum Thema:Wahl-O-Mat für Baden-Württemberg 2016

Auch auf HuffPost:

CDU weiterhin im freien Fall: Das ist der aktuelle Trend vor den Landtagswahlen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft