LIFESTYLE
06/03/2016 18:51 CET

Kokain in Kate Moss Auto gefunden

Ian Gavan/Getty Images
Kate Moss hat wahrscheinlich wieder gekokst

Nicht schon wieder, Kate!

Wie die britische Zeitung "Mirror" berichtet, ermittelt die Polizei gegen das Supermodel wegen Drogenbesitzes.

Nachdem die 42-Jährige ihr Auto verkauft hatte, fand der neue Besitzer darin ein verdächtiges weißes Pulver, das in die herausgerissene Seite eines Magazins eingewickelt war. Noch gibt es allerdings keinen Hinweis darauf, dass es tatsächlich von Kate Moss stammt.

Außerdem wird noch überprüft, ob es sich bei dem Pulver um eine illegale Substanz handelt.

Vielleicht hätte die schöne Britin vor dem Verkauf ihrer schwarzen Limousine noch kurz aufräumen sollen: Außer Pulver wurden Stifte, ein Feuerzeug, Taschentücher und eine Flasche Mineralwasser gefunden.

Kate Moss ist schon früher mit Koks erwischt worden

Bereits 2005 hatte Kate Moss einen Skandal ausgelöst, als sie beim Koksen in einem Tonstudio gefilmt wurde. Zu der Zeit war sie noch mit dem Musiker Pete Doherty zusammen, der selbst den Ruf hat, Drogen nicht abgeneigt zu sein.

Daraufhin kündigten etliche Modemarken die Werbeverträge mit dem Model.

Auch auf HuffPost:

Gesponsert von Knappschaft